Wanderung auf das Neunerköpfle im Tannheimer Tal

Zuletzt aktualisiert am 9. April 2024
  • Gesamtlänge gut 13,5 Kilometer
  • zu überwindende Höhenmeter: 730
  • Gehzeit: 5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegbeschaffenheit: schmale Bergpfade, breite Wanderwege und Forst-, bzw. Alpwege
  • Einkehrmöglichkeiten: ja
  • Erforderliche Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Sonnenschutz, ausreichend Proviant und Wasser, Smartphone für Notrufe, Notfall-App, Karte, Erste-Hilfe-Ausrüstung

Die Wanderung auf das Neunerköpfle ist einfach und auch mit Kindern gut zu bewältigen. Alternativ gibt es auch noch die Bergbahn, die bis kurz unter den Gipfel führt. Der Gipfelrundweg und zahlreiche andere größere und kleinere Wanderungen haben hier ihren Ausgangspunkt. Ein herrliches Panorama über die Tannheimer Berge, hinunter ins Tal und auf den malerischen Haldensee inklusive.

Am Neunerköpfle - unten der Haldensee, dahinter Gimpel und Rotflüh
Am Neunerköpfle – unten der Haldensee, dahinter Gimpel und Rotflüh

Das Tannheimer Tal und das Neunerköpfle sind bekannt für eine einzigartige Flora. Für den Aufstieg auf den 1864 Meter hohen Gipfel gibt es verschiedene Ausgangspunkte. Entweder Du startest am südlichen Ortsende, bei Schmieden, oder vom großen Wanderparkplatz an der Talstation der Tannheimer Bergbahnen.

Wanderweg von Tannheim auf das Neunerköpfle

Blick über den in Nebel gehüllten Vilsalpsee zum Hochvogel, rum Rauhhorn und Geißhorn
Blick über den in Nebel gehüllten Vilsalpsee zum Hochvogel, rum Rauhhorn und Geißhorn

Von dort verläuft zunächst ein einfacher, breiter Höhenweg in südlicher Richtung. In der Verlängerung bringt Dich der Weg weiter zum Vilssalpsee, und ist auch ein Teilstück der 2-Seen-Radrunde.

Auf Höhe Schmieden steigt der zuvor gemütliche Wanderweg deutlich an. In zahlreichen Kehren geht es mal im Wald, dann wieder über freies Gelände nach oben. Der Weg ist breit und einfach.

In einer Kehre verlässt Du den breiten Forstweg und folgst einem beschilderten, schmäleren Wanderweg nach oben. Schließlich querst Du die Trasse der Umlaufgondelbahn und erreichst die bewirtschaftete Hubertushütte auf 1.554 Metern Höhe.

Von hier gehst Du auf dem Bergpfad über die Schneise der Talabfahrt, auf der im Winter die Skifahrer ins Tal sausen, bis zur Bergstation der Gondelbahn.

Gipfelkreuz am Neunerköpfle
Gipfelkreuz am Neunerköpfle

Hier schließt sich ein abermals breiter Weg an, der in ein paar Kehren bis zum Gipfel des Neunerköpfle führt. Von hier hast Du einen einmalig schönen Blick über das Tannheimer Tal und hinunter zum Haldensee

Abstieg über die Usseralpe in Richtung Tannheim

Wenn Du nicht mit der Bergbahn ins Tal schweben möchtest, wanderst Du vom Neunerköple unterhalb des 2 Meter tiefer gelegenen Vogelhörnle südwärts.

Der Weg führt zunächst noch flach, dann etwas steiler in einigen Kehren hinunter zur Usseralpe auf 1.665 Meter Höhe.

Hier schließt sich der Alpweg an, der bald schon in den Wald eintaucht und Dich gut 2,5 Kilometer nach der Alpe wieder auf den bereits bekannten Aufstiegsweg bringt.

Weitere Tourenmöglichkeiten und Wanderungen am Neunerköpfle

Der Gipfel des Neunerköpfle muss nicht das endgültig Ziel dieser Wanderung sein. Anstatt in Richtung Usseralpe abzusteigen, kannst Du auch weiter in südlicher Richtung gehen.

Dort erreichst Du zunächst die Strindenscharte und kannst von dort in Richtung Gappenfeldalpe wandern. Hier besteht die Möglichkeit des Abstiegs zum Vilsalpsee.

Oder Du wanderst auf dem Saalfelder Höhenweg weiter in Richtung der 2.069 Meter hohen Schochenspitze. Über die Landsberger Hütte und den Traualpsee geht es anschließend ebenfalls hinunter zum Vilsalpsee.

Bei dieser Variante empfiehlt sich die Bergbahn als Aufstiegshilfe. Zudem sind beide genannten Touren deutlich anspruchsvoller und im Abstieg teils sehr steil!

Karte zur Wanderung auf das Neunerköpfle

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Tour

Anreise
Von Norden kommend über die Autobahn A7 und die Ausfahrt „Oy-Mittelberg“ weiter auf der B310 in Richtung Wertach und Oberjoch.

Am Kreisverkehr von Oberjoch geht es beschildert ins Tannheimer Tal und über Schattwald und Zöblen nach Tannheim. Die Bergbahn auf das Neunerköpfle liegt direkt an der Hauptstrasse

Von Tiroler Seite kommst Du über Reutte und die B198 Richtung im Lechtal bis Weißenbach.

Dort geht es am Kreisverkehr in Richtung Tannheim. Über den Gaichtpass, Nesselwängle, Haller und Haldensee erreichst Du schließlich den Parkplatz an der Bergbahn.


mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Im Tannheimer Tal gibt es einen gut getakteten Busverkehr.

Gäste des Tals fahren mit den Bussen sogar kostenfrei. Der Bus macht auch an der Talstation der Bergbahn in Tannheim Halt.


Einkehrmöglichkeiten

Immer wieder neue Tipps

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

*Affiliate-Link - als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen