Bei Regen, Schnee und Wind ist die Hardshell-Jacke in ihrem Element

Gefahren beim Bergsport

Veröffentlicht in: Ratgeber | 0

Packliste, Karte, Schwierigkeiten, Wetter… Wie Du mit Tourenbeschreibungen umgehen und Dich auf Deine eigene Tour vorbereiten solltest.

Grundsätzliches zu den Tourenbeschreibungen

Die Ausarbeitung aller beschriebenen Touren und andere Hinweise in diesem Online-Magazin erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Der jeweilige Autor übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit sowie keine Haftung, sollte auf einer der beschriebenen Touren etwas passieren. Alle Touren sind nur Vorschläge. Sie zu unternehmen fällt immer in den eigenen Verantwortungsbereich des Wanderers, Berggängers, Radfahrers oder Skitourengehers.

Soweit gesetzlich zulässig wird keine Haftung für etwaige Schäden und Unfälle aller Art aus einem Rechtsgrund übernommen. Bergparadiese.de und der Autor der jeweiligen Tourenbeschreibung übernehmen keinerlei Haftung und Gewähr für die Richtigkeit, Korrektheit und Vollständigkeit der auf dieser Seite dargestellten Touren (Wanderungen, Bergtouren, Mountainbiketouren, Schneeschuhtouren, Skitouren, Klettersteige, etc.).

Jeder, der eine der beschriebenen Touren durchführt, ist daher für die Routenauswahl, die Gefahrenbeurteilung (insbesondere im alpinen Gelände), die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Orientierung usw. selbst verantwortlich.

Das Begehen und Befahren der Touren erfolgt immer auf eigene Gefahr. Örtliche Vorschriften, wie z.B. Fahrverbot für Mountainbikes, (auch zeitlich begrenzte) Sperrungen von Wegen und Klettersteigen u.a. sind in jedem Fall zu beachten. Die Gegebenheiten vor Ort können sich immer kurzfristig durch Naturereignisse oder (auch daraus resultierende) Wegsperrungen ändern.

Achte auf eine vollständige Ausrüstung!

Bitte bedenke, dass die auf dieser Seite zusammengetragenen Wanderungen, Bergtouren und Biketouren immer eine entsprechende Grundkondition und, je nach Schwierigkeitsgrad, auch Erfahrungen im alpinen Gelände voraussetzen. Darüber hinaus solltest Du bei allen Touren auf eine angemessene Kleidung und festes Schuhwerk achten. Eine gute Ausrüstung ist Voraussetzung zur Durchführung von Touren in den Bergen. Gerade in Klettersteigen und auf alpinen Steigen! Hierzu zählen neben Klettersteiggurten und Klettersteigset auch ein Helm. Grundsätzlich sind Klettersteige nur mit entsprechender Ausrüstung und zu den durch die Tourismusbüros angegebenen Zeiten zu begehen!

Tipps zur richtigen Ausrüstung findest Du in der Rubrik Packlisten.

Informiere Dich zudem vor Ort über die Schwierigkeit einer Tour. Die Einteilung in leicht, mittel und schwer, wie in den auf dieser Seite beschriebenen Touren, ist lediglich ein grober Anhaltspunkt und eine (oftmals) subjektive Einschätzung des Autors. Je nach Erfahrung und Kondition kann für den einen ein mittelschwerer Weg leicht, für den anderen als schwer erscheinen! Orientiere Dich zudem beim Gruppen immer am schwächsten Teilnehmer einer Tour!

Notruf absetzen, für den Fall der Fälle


Notruf & Smartphone

Wenn das Handy keinen Empfang hat: Handy ausschalten, dann wieder einschalten und statt des Pin-Codes die Ziffern 112 eingeben. Die 112 gilt in allen EU-Ländern, neben der landes-eigenen Notrufnummer. Informiere Dich in anderen Ländern immer vor einer Tour über die nationale Notrufnummer.


GPS

Die GPS-Koordinaten sind deutlich genauer als eine langwierige Ortung über den Mobilfunksender.

Apps wie die SOS-EU-Notfall-App können hier helfenden genauen Standort an die Rettungsleitstelle durchgeben.


GPS
Das alpine Notsignal ist ideal bei Dunkelheit.

6 x Taschenlampe ein und aus innerhalb einer Minute, d.h. anmachen bis 10 zählen, ausmachen und wieder bis 10 zählen, wieder anmachen usw. Dann machst Du 1 Minute Pause. Anschließend gibst Du wieder wieder 6 Signale in einer Minute ab. Die Antwort erfolgt, wenn Du 3 x in der Minute ein Lichtsignal siehst.

Wenn Du selbst ein Notsignal wahrnimmst, bestätigst Du es und rufst sofort die 112 an.


Schätze Dich und Dein Können richtig ein!

Die beschriebenen Touren erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit in ihrer Beschreibung. Die in den Tourenbeschreibungen eingebundenen Karten und die dort dargestellten Gehzeiten sind großteils automatisch berechnet und müssen daher nicht den regulären Gehzeiten entsprechen. Auch bei aufgezeichneten GPX-Daten sind die Zeitangaben nicht zwingend auf jeden Wanderer, Radfahrer, Bergsteiger oder Skifahrer übertragbar! Detailliertes Kartenmaterial gehört daher ebenso zur Ausrüstung dazu.

Ausserdem solltest Du, gerade im hochalpinen Bereich, das Wetter im Blick haben und Dir gegebenenfalls Rat bei alpinen Beratungsstellen vor Ort einholen. Diese können auch Auskunft über den aktuellen Zustand die die Begehbarkeit einzelner Wege geben.

Verantwortungsvoll auf Tour

Diese Verhaltensregeln verstehen sich für jeden Natur- und Bergliebhaber im Grunde von selbst:

  • Bleib auf den markierten und ausgeschilderten Wegen
  • Respektiere Sperrungen und ausgewiesenen Schutzgebiete
  • Vermeide Lärm
  • Nimm Rücksicht auf andere Wanderer und Radfahrer
  • Halte Abstand zu Weidevieh und schließe gegebenenfalls Gatter oder Durchgänge wieder
  • Pflücke keine Pflanzen
  • Nimm Deinen Ihren Müll wieder mit
  • Parke nur auf ausgewiesenen Plätzen und nutze wenn möglich den öffentlichen Personennahverkehr
  • Plane Deine Tour nach Deinem persönlichen Können und nimm bei Gruppen Rücksicht auf den Schwächsten
  • Informiere Dich vor Ort über den genauen Wegverlauf, die aktuelle Situation und evtl. Gefahrenstellen
  • Behalte stets das Wetter im Blick und gehe immer mit der korrekten Ausrüstung auf Tour

 

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.