Skitour zum Hochtor zwischen Blauspitze und Brunnerkogel

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Die Skitour zum Hochtor bei Kals am Großglockner kann man gemütlich oder auch sportlich angehen.

Das Hochtor liegt auf 2.476 Metern Höhe. Ein Bergrücken bzw. eine breite Scharte im Übergang zwischen Matrei und Kals am Großglockner, zwischen Blauspitze (2.574m) und den zackigen Grasflanken des Brunnerkogel (2.606m). Hier oben beginnt die Außenzone des Nationalpark Hohe Tauern.

Die mächtige Kendlspitze, links davon die weiten Hänge unterhalb des Hochtor
Die mächtige Kendlspitze, links davon die weiten Hänge unterhalb des Hochtor

Während im Aufstieg die sportlich-steile „Diretissima“ durch den Wald und die gemütlich ansteigende Tour über den Forstweg konkurrieren, findet man oberhalb der Baumgrenze herrlich weite Hänge für jeden Geschmack! Kürzere Abfahrten jenseits der 30 Grad, wie auch gemütlich sanfte Linien durch die große Wanne.

Durch den Wald zur Kehrer Alm

Los geht es beim Hotel Taurerwirt, im Talschluss des Kalsertals. Entweder, wie bereits erwähnt, auf dem gemütlich ansteigenden Forstweg, oder aber in direkter Linie durch den Wald.

Im Almengebiet ist die Baumgrenze erreicht
Im Almengebiet ist die Baumgrenze erreicht

Wir haben uns für die sportlichere Variante entschieden, sind aber nicht wie in einigen Führern beschrieben den Schildern kurz nach Taurer gefolgt, sondern ein paar Meter weiter aufgestiegen. Bei guter Schneelage ein gut machbares, wenn auch sportliches Unterfangen bei dem man die Spitzkehrentechnik strapazieren kann.

Verantwortungsvoll auf Tour

Verhaltensregeln, die im Grunde selbstverständlich sind…

  • respektiere die ausgewiesenen Schutzgebiete
  • meide die Dämmerungsstunden
  • vermeide Lärm 
  • nimm Deinen Ihren Müll wieder mit
  • parke nur auf ausgewiesenen Plätzen
  • informiere Dich vor der Tour über den aktuellen Lawinenlagebericht
  • nimm eine komplette Sicherheitsausrüstung mit auf Tour und informiere Dich im Vorfeld über die Routenführung

Etwa auf Höhe der Baumgrenze ist das Gebiet der Kehrer Alm erreicht. Hier geht es ein letztes Mal über die Forsttrasse die links ab ins Skigebiet von Kals führt.

Über die Hochalm zum Hochtor

Das Terrain wird nun flacher und spätesten jetzt kann man den bevorstehenden Abfahrtsspaß auf den weiten Hängen erahnen.

Aufstieg zur Kehrer Hochalm
Aufstieg zur Kehrer Hochalm

Immer in Richtung der oben liegenden Mulde geht es hinauf zur Kehrer Hochalm. Die helle Holzhütte liegt auf 2.240 Metern ist ist schon von Weitem sichtbar. Unter der Hütte wird es ein kurzes Stück steiler, wobei man etwas nach rechts ausweichen kann.

Auf der Scharte des Hochtor
Auf der Scharte des Hochtor

Anschließend ist die breite Scharte des Hochtor (in einigen Karten auch als Hohes Tor beschrieben) fast greifbar. 200 Höhenmeter später blickt man auf der gegenüberliegenden Seite hinunter nach Matrei in Osttirol.

Einkehrschwung im Skigebiet von Kals

Wir sind im Anschluss noch ein Stück den Grat entlang in Richtung Brunnerkogel aufgestiegen, bevor die Abfahrt zurück ins Kalsertal folgte.

Aufgrund der Schneesituation sind wir mit Erreichen der Baumgrenze auf den Forstweg eingebogen und in Richtung des Skigebiets gequert. Dort gab es einen Einkehrschwung an der Mittelstation der Sesselbahn.

Es gibt auch steilere Abschnitte in der Abfahrt
Es gibt auch steilere Abschnitte in der Abfahrt…
Sanfte Abfahrtshänge
… und sanfte Abfahrtshänge

Im Anschluss wartete dann die Abfahrt über die Piste und (links haltend, ausgeschildert) ein Ziehweg zurück auf den Talboden beim Hotel Taurerwirt.

Infos und Tipps rund um die Tour

Anreise & Parken
Anreise nach Kals am Großglockner erfolgt von Norden kommend ab Kitzbühel über den Paßthurn nach Mittersill und weiter über die ganzjährig geöffnete Felbertauernstrasse nach Matrei in Osttirol. Bei Huben links ab nach Kals.

Parken kann man im Talschluss bei den Hotels bei Taurer bzw. ein stückweit zuvor auf dem ausgewiesenen Wanderparkplatz.


Mit dem öffentlichen Personennahverkehr
Die Bushaltestelle befindet sich unmittelbar am Einstieg zur Tour.

Einkehrmöglichkeit
Wählt man in der Abfahrt die Variante in Richtung Skigebiet, kann man ein paar Meter zu Fuß zur bewirtschafteten Figolalm an der Mittelstation des Sessellifts aufsteigen. Alternativ Hotel Taurerwirt am Talschluss. Das Hotel bietet sich bestens auch als Basislager für verschiedene Touren in der Region an.

Karte zur Skitour

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.