An der Isar

Mit dem Rennrad von Lenggries zum Walchensee und Sylvensteinsee

Eine herrliche Rennrad-Runde mit Start- und Zielort in Lenggries. Der Blick auf den Walchensee und den Sylvensteinsee ist dabei mindestens genauso schön, wie die Fahrt entlang der noch jungen Isar.

Der Walchensee, wo normalerweise Badegäste und Wassersportler auf ihren SUP’s und Booten das türkisblaue Wasser genießen, ist das erste Highlight dieser Rennradtour. Die Isarauen zwichen Wallgau und Vorderriß oder auch der Sylvensteinsee sind aber nicht minder beeindruckend.

Start- und Zielort ist das oberbayerische Lenggries, südlich Bad Tölz. Bereits während meines letzten Besuchs in Bad Tölz habe ich mir diese Tour ausgesucht, die sowohl mit dem Mountainbike oder dem Tourenrad, wie auch mit dem Rennrad herrlich schön zu fahren ist.

Am Ufer des Walchensee
Am Ufer des Walchensee

Über die Jachenau zum Walchensee

Kurz nach dem Start in Lenggries geht es auf der rechten Seite der Isar flußaufwärts.

Die relativ wenig befahrene Nebenstraße führt über Wegscheid und Leger in Richtung Fleck, wo es schließlich westwärts ins breite Tal der Jachenau geht.

Nach einer ersten kurzen Steigung kann ein Teil der nun folgenden Strecke auf dem gut ausgebauten Radweg links der Straße absolviert werden, bevor es kurz vor der Jachenau wieder auf die Talstrasse geht. Bis hier steigt die Route zwar stetig aber kaum spürbar an.

Erst im Übergang zum Walchensee geht es im Wald über eine kleine Kuppe, bevor der türkis-blaue See erreicht ist.

Walchensee Südufer
Walchensee Südufer

Die Tatsache, dass die Zufahrt zum See von der Jachenau aus wie auch von Walchensee aus kommend mautpflichtig ist, sorgt für ein unerwartet geringes Verkehrsaufkommen. Je nach Tageszeit sind die meisten Besucher ohnehin mit dem »Kühlen Nass« beschäftigt.

Ab dem Parkplatz an der Waldschänke geht es an der Südseite des Sees in Richtung Einsiedl.


Variante
Wenn Du mit dem Rennrad um die Nordspritze fahren möchtest, musst Du vor der Mautstation, quasi auf der Kuppe im Wald, rechts abfahren.  An der Waldschänke gibt es nur einen zwar breiten, aber geschotterten Wanderweg in nördlicher Richtung.

Von Wallgau entlang der Isar nach Vorderriß

Kurz nach der zweiten Mautstation kann man, mit ein paar zusätzlichen Höhenmetern verbunden, einen Abstecher nach Walchensee machen (siehe Tipps).

Sowohl dieser Streckenabschnitt, wie auch der erste Teil der Strecke in Richtung Wallgau, erfolgt auf der deutlich stärker befahrenen Bundesstrasse B11. Allerdings kann man in Fahrrichtung Wallgau bald schon auf einen asphaltierten Radweg entlang der Strasse ausweichen.

Blick in Richtung Hinterriss
Blick in Richtung Hinterriss

Die 5 Kilometer ab dem Abzweig in Richtung Wallgau beinhalten den längsten Anstieg und mit Erreichen der Ortschaft auch das »Dach der Tour«.

In Wallgau angekommen geht es kurz nach Beginn der Abfahrt links ab auf die Risser Strasse in Richtung Vorderriß. Der folgende Streckenabschnitt ist, wie die Südseite des Walchensee, für PKW und Motorradfahrer mautpflichtig.

Immer abwärts, mit wenigen kurzen Zwischensanstiegen, geht es nach Vorderriß. Rechter Hand gibt der Wald immer wieder den Blick auf die Isarauen frei.

Über den Sylvensteinsee zurück nach Krün

Mit Erreichen von Vorderriß ist auch der ruhige Teil der Tour passé. Zumindest für die folgenden gut 13 Kilometer. Die Passage über den Sylvensteinsee führt wieder über die B13 nordwärts. Eine beliebte Motorradstrecke, weshalb ich die Radtour auch besser am Wochenende empfehle.

Die Strasse führt über ein paar leichte Geländewellen in Richtung Fall und erreicht schließlich den westlichen Arm des Sylvensteinsee. Nach dessen Querung geht es am nördlichen Seeufer zum See-Abfluß in die Isar. Nach einer kurzen, knapp 3 Kilometer langen Abfahrt beginnt auf der linken Strassenseite ein Radweg der einen guten Untergrund bietet und endlich abseits des Verkehrs nordwärts führt.

An der Isar
An der Isar

Zunächst links, dann rechts der Strasse geht es in Richtung Fleck und anschließend direkt nach Lenggries, bzw. über die Betonenbrücke am südlichen Ortsende wieder nach Wegscheid.

Karte zur Rennrad-Tour

Hier findest Du die Karte unserer Tour inkl. Möglichkeit des Downloads der GPX-Daten. In unserer Aufzeichnung ist der Abstecher nach Walchensee enthalten.

Service, Infos und Tipps zur Tour

Anreise mit der Bahn

Lenggries ist der Endpunkt der Bahnlinie München – Bad Tölz – Lenggries und ist im Stundentakt angebunden.


Anreise mit dem PKW

Aus Richtung München kommend über Autobahn A8 Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen bzw. über Autobahn A95 Richtung Garmisch bis zur Ausfahrt Wolfratshausen.

Anschließend erreichst Du über die B13 Bad Tölz und von dort rechts ab Lenggries.


Unterkünfte in und um Lenggries
In Lenggries findest Du zahlreiche Unterkünfte. Von Ferienwohnungen über traditionsreiche Gasthäuser bis zum Hotel.

Wir haben uns mit unserem VW-Bus beim Bergcamping Lenggries einquartiert und sind von dort zu unseren Biketouren und Wanderungen gestartet.


Einkehrtipps
In und um Lenggries findest Du zahlreiche wunderschöne Einkehrmöglichkeiten. Ein ganz besonderer Tipp ist sicher die Dorfschänke, wo im Gastraum auf Holzkohle gegrillt wird (Tischreservierung empfohlen). Auch ansonsten gibt es in Lenggries zahlreiche wunderbare Lokale mit sehr guter regionaler Küche. Die meisten davon auch mit Biergarten.

Während der Radtour gibt es unter anderem in Walchensee die Möglichkeit einzukehren. Der Abstecher mit ein paar Höhenmetern mehr lässt sich auch gut mit einem Besuch des kleinen »Wikinger Dorf Flake« verbinden. Das diente Bully Herbig als Filmkulisse für seinen Kinoerfolg »Wikkie und die starken Männer«.

Auch in Wallgau, Vorderiß und Fall gibt es die Möglichkeit für einen Zwischenstopp an einem der Lokale.

Wir haben erst kurz vor Lenggries, im Gasthof Gassler direkt an der B13, Halt gemacht.


Weitere Radtouren in der Region
Wie bereits erwähnt eignet sich diese Tour auch für das Mountainbike. Zwei weitere Tipps für MTB-Touren liegen nördlich Lenggries:


Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.