Mit dem Mountainbike von Grän zum Adlerhorst

Zuletzt aktualisiert am 16. April 2024
  • Gesamtlänge: 15,3 Kilometer
  • zu überwindende Höhenmeter: 290
  • Fahrzeit: 1,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegbeschaffenheit: breite, asphaltierte Nebenstrassen und Radwege, breite, geschotterte Wirtschaftswege
  • Einkehrmöglichkeiten auf der Tour: ja

Auf asphaltierten Strassen und breiten Wanderwegen führt diese Mountainbiketour von Grän über den Adlerhorst zum Haldensee.


Den Adlerhorst kennt jeder der schon einmal über den Gaichtpass ins Tannheimer Tal gefahren ist. Gut sichtbar, im Wald oberhalb des Haldensee, thront das Ausflugslokal über dem Tal. Von Haller am Haldensee führen einfache Wanderwege hier herauf. Im Winter kann man auch mit dem Rodel ins Tal sausen.

Bereits früh im Jahr locken die Sonnenhänge oberhalb des Haldensee
Bereits früh im Jahr locken die Sonnenhänge oberhalb des Haldensee
Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Mit dem Mountainbike von Grän zum Adlerhorst

Wer mit dem Fahrrad zum Adlerhorst aufbricht, startet am besten in Grän im Tannheimer Tal. Man könnte auch direkt parallel zur Gondelbahn nach oben fahren. Deutlich entspannter, weil flacher, gestaltet sich aber die Zufahrt in einem weiten Bogen aus Richtung Lumberg. Dazu fährt man zunächst in nördlicher Richtung aus dem Ort und folgt dann den Beschilderungen zur Rechten.

Über freie Wiesen, durch lichte Waldabschnitte und vorbei an wunderschönen Aussichtspunkten geht es gut 200 Höhenmeter nach oben. Dort wo der Wanderweg in Richtung Läuferspitze und Haller Schrofen abzweigt beginnt die kurze Abfahrt zum Ausflugslokal Adlerhorst.

Die gesamte Auffahrt wie auch die spätere Abfahrt führt über breite Forst- und Wirtschaftswege. Von der Terrasse des Lokals hat man einen herrlichen Blick über den Haldensee und hinüber zur Krinnenspitze. Eine wohlverdiente und definitiv aussichtsreiche Einkehr.


Öffnungszeiten
Der Adlerhorst hat seit einigen Monaten geschlossen! Eine Einkehrmöglichkeit besteht aktuell nicht mehr!

Stand April 2023

Über den Haldensee zurück zum Ausgangspunkt

Es geht nunmehr mäßig bergab. Zunächst auf dem Wanderweg nach Haller, dann weiter ostwärts in Richtung Nesselwängle. Nach der Ortsdurchfahrt führt die Strecke über die Tannheimer Bundesstrasse und auf der südlichen Talseite zum Haldensee und zum gleichnamigen Ort. Sowohl am See als auch in den Ortschaften gibt es weitere Einkehrmöglichkeiten.

Rückfahrt über den Haldensee nach Grän
Rückfahrt über den Haldensee nach Grän

In Haldensee hält man sich gegenüber der Einfahrt zum Hotel Tyrol rechts und umgeht somit den Rückweg entlang der Hauptstrasse. Über die Wiesen zwischen Haldensee und Grän geht es zurück zum Ausgangspunkt.


Alternativroute
Wer ein wenig verlängern möchte, nimmt den ersten Abzweig links nach dem Adlerhorst. Dann weiter bis am Einstieg zum Gimpelhaus vorbei und über die Wiesen weiter bis zu Talstrasse. Dort unter einer Unterführung hindurch und auf der gegenüberliegenden Talseite zurück in Richtung Haldensee.

Auf der Alternativ-Route oberhalb Nesselwängle
Auf der Alternativ-Route oberhalb Nesselwängle

Karten und Streckenprofil zum Adlerhorst

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Bleib auf den ausgewiesenen Wegen
In Österreich ist das Mountainbiken generell auf allen Forst- und Wanderwegen gesetzlich verboten, ausgenommen sind dafür ausdrücklich freigegebene Mountainbike-Strecken. Die Einfahrten auf Forststraßen sind manchmal mit Fahrverbotstafeln und Zusatzinformationen wie „Radfahren verboten“ versehen. Wanderwege weisen diese Verbotsschilder nicht auf, dennoch ist ein Befahren der Wege verboten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhalt

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen