Leichte Winterwanderung auf den Sonthofer Hof

Zuletzt aktualisiert am 20. April 2024
  • Gesamtlänge Winterwanderung Sonthofer Hof: 10,6 Kilometer
  • zu überwindende Höhenmeter: 380
  • höchster Punkt: 1.147m
  • Gehzeit: 3,25 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegbeschaffenheit: geräumte Winterwanderwege
  • Einkehrmöglichkeiten: ja
  • Erforderliche Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Sonnenschutz, bei eisigen Verhältnissen sind Spikes empfehlenswert, Smartphone für Notrufe

Der Sonthofer Hof bietet eine wunderschöne Aussicht über das Illertal auf die Hörnerkette und die dahinterliegende Nagelfluhkette. Sommer wie Winter lohnt sich diese leichte Wanderung auf die teils bewirtschaftete Hütte.


Der Sonthofer Hof ist im Sommer ein beliebtes Ziel für Mountainbiker. Im Winter zieht es Wanderer, Schneeschuhgeher und teils auch Tourenskigeher auf den 1142 Meter hohen Logenplatz oberhalb der Oberallgäuer Kreisstadt.

Verschiedene Zustiege führen zum Sonthofer Hof. Während der Weg über den Löwenbachtobel je nach Schneelage durchaus anspruchsvoll ist, zählt der Aufstieg von Hofen aus zu den gemütlicheren Wegen. Zudem kann man von hier auch gut mit dem Rodel aufsteigen und später entspannt ins Tal sausen.

Allerdings sind die Parkmöglichkeiten in Hofen begrenzt, weshalb der hier beschriebene Aufstieg bereits in der Sonthofer Kernstadt beginnt. Vom Eisstadion aus geht es zunächst hinauf auf den Kalvarienberg. Bis vor einigen Jahren war hier noch ein Skilift in Betrieb. Zwischenzeitlich steht die Anlage still und der Hang neben dem mit Wald bewachsenen Kalvarienberg gehört ganz und gar den Rodelfreunden.

Von Sonthofen nach Hofen

Das Wegenetz am Kalvarienberg, hier ist auch ein Trimm-Dich-Pfad installiert, zieht sich kreuz und quer über den bewaldeten Hügel. Entweder geht es auf einem schmalen Pfad am östlichen Waldrand entlang nach Süden, oder aber über die breiten Forstwege im Wald.

Am südlichen Waldende, an einem wunderschön gelegenem Kinderspielplatz, führt ein breiter Wiesenweg über freies Gelände. Ein kurzes Stück der Straße entlang, an der Kapelle vorbei, und der Aufstiegsweg zum Sonthofer Hof ist erreicht.

Aufstieg zum Sonthofer Hof

Nicht sonderlich steil aber stetig zieht sich nun abermals ein breiter Wirtschaftsweg auf die auf etwa 900 Metern gelegene Hochfläche. Zunächst noch im Wald geht es nach einer kurzen Senke über freies Gelände gemütlich bergan. An einer großen Weggabelung könnte man den folgenden Anstieg in einem weiten Bogen über die im Sommer befahrbare Mautstrasse zum Hof umgehen.

An eisigen Winterabenden empfiehlt sich diese Variante als Rückweg, da der hier beschriebene Weg in der Folge durchaus eisig sein kann.

Kurz vor dem Sonthofer Hof
Kurz vor dem Sonthofer Hof

Zunächst geht es aber noch über die sonnendurchflutete Hochebene weiter bergan. Der breite Wirtschaftsweg endet und ein deutlich schmälerer, aber immer noch gut gehbarer Weg fährt weiter hinauf. Nach einem kurzen Waldstück beginnt er steiler zu steigen. Hier ist er auch oft eisig, was beim Abstieg zu Fuß wie auch beim Rodeln Vorsicht verlangt.

Hinter diesem kurzen Steilstück mündet die Route endgültig auf die zuvor erwähnte Mautstrasse. Auf dieser schneebedeckten Strasse geht es die letzten Höhenmeter nach oben. Drei vier Kehren später kommt der Sonthofer Hof in Sicht, wo die Sonnenterrasse und der wunderschöne Ausblick wartet.

Abendstimmung über dem Illertal
Abendstimmung über dem Illertal

Der Rückweg erfolgt auf dem identischen Weg, mit oder ohne Rodel.


Mehr Rodeltipps
Weitere Rodeltipps rund um Sonthofen findest Du in einem gesonderten Beitrag.
Der richtige Halt
Wer nicht (nur) mit dem Rodel zum Hof aufsteigt, der kann auch Schneeschuhe für diese Wanderung mitnehmen. Und auch Spikes können für eine entspannte Wanderung hilfreich sein. Hier findest Du Tipps zur Auswahl der richtigen Spikes oder dem richtigen Schneeschuhgehen.


Nützliche Informationen rund um die Winterwanderung zum Sonthofer Hof

Parken
Im Sonthofer Ortsteil Hofen gibt es nur beschränkt Parkmöglichkeiten. Gerade an sonnigen Winterwochenenden ist der Parkplatz schnell gefüllt. Daher lohnt es sich bereits aus dem Sonthofer Stadtgebiet über den Kalvarienberg aufzusteigen und die Tour dadurch ein klein wenig zu verlängern.

Der in der Karte eingezeichnete Weg beginnt an den öffentlichen Parkplätzen unweit der Sonthofer Eissporthalle.


Einkehrmöglichkeit
Während der Sonthofer Hof in den Sommermonaten fast täglich eine Einkehrmöglichkeit bietet, findet die Bewirtung in den Wintermonaten ausschließlich am Wochenende durch den Skiclub Sonthofen statt.

Der SC Sonthofen hat nähere Informationen zu den Öffnungszeiten auf seiner Internetseite.


Karte zur Tour

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhalt

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen