Höhlentour & Höhlenkletterei durch die Bismarckgrotte

Die Bismarckgrotte ist ein der zahlreichen Höhlen im Nürnberger Land. Mit einer Gesamtlänge von 1,2 Kilometern und einer ungefähren Tiefe von 52 Metern zählt sie zu den größten Höhlen der Frankenalb.

Eine Welt aus Gängen und Zimmern
Eine Welt aus Gängen und Zimmern

Die Bismarckgrotte ist eine frei zugängliche Grotte. Aufgrund der zahlreichen Verzweigungen und Kletterstellen muss man sich jedoch auskennen, um in dem Gewirr der Gänge nicht die Orientierung zu verlieren.

Daher empfiehlt sich für die Begehung der Höhle zwingend ein erfahrener Höhlenführer. Der bringt einen weiteren Vorteil, neben dem Aspekt der Sicherheit und Orientierung. Er kennt die ganz besonderen Plätze, die Geschichte und die Geschichten rund um die Bismarckgrotte und kann einiges darüber erzählen.

Unsere Klettertour durch die Bismarkgrotte

Wir waren im Juli 2021 mit BeFree auf dieser abenteuerlichen Tour durch die Höhle. Nach einer interessanten Fahrt auf teils Landstrassen und teil Wirtschaftswegen haben wir den Parkplatz mitten im Wald erreicht. Nun hieß es umziehen.

„Es wird ein wenig eng. Nicht nass, aber man wird schon etwas schmutzig. Also. Lasst uns Spaß haben,“ meint Catalin, unser Guide für den heutigen Tag, als wir uns Gurtzeug und Helm anlegen.

Im Untergrund
Abstieg in den Untergrund

Während wir gestern noch alleine durch die Felsenfestungen des Höhenglücksteig geklettert waren, ging es heute mit Guide ein gutes Stockwerk tiefer. In eine verborgene Welt. Tief unter unter dem grünen, schützenden Dach der Wälder. Unter ihrem weit verzweigten Wurzelwerk.

Die Bismarckgrotte ist keine Höhle durch die man »wandern« kann. Keine befestigten Wege. Keine künstliche Beleuchtung. Hier unten herrscht vollkommene Dunkelheit. 0 Lux. Und: es herrscht vollkommene Stille. Lediglich die Geräusche der Wassertropfen, die auf dem Dolomitgestein auftreffen. Herrlich! 

Gleich zu Beginn seilen wir uns einige Meter vom Eingang in die Höhe hinab. Wir gehen durch hohe Gänge, kriechen durch gerade einmal 40cm höhe Löcher.

Wo geht's weiter?
Wo geht’s weiter? Zum Glück behalten wir mit unserem Guide die Orientierung

Als die Stirnlampen ausgeschaltet sind und wir in einem der großen Räume der Bismarckgrotte sitzen hören wir nur die Wassertropfen wie sie von der Decke fallen. Ab und an meint man einen Lichtschein zu sehen. Es ist aber nur unser Gehirn, das uns einen Streich spielt.

Trotz der Dunkelheit und der ungewohnten Umgebung fühlen wir uns bei Catalin gut aufgehoben. Er ist nicht nur professioneller Guide sondern auch ausgebildeter Höhlenretter.

Voller Körpereinsatz in der Bismarckgrotte
Voller Körpereinsatz in der Bismarckgrotte

Teils enge Gänge und große Räume wechseln sich ab. Dazu eine anregende Kletterei am sicheren Seil. Und immer wieder das Funkeln der Wassertropfen im Schein unserer Stirnlampen, das die Kammern und Zimmer zum Glitzern bringt.

Was uns überrascht ist  diese herrlich frische und unverbrauchte Luft, die wir in so einer Höhle nicht erwartet hätten. Aber durch die beiden Zugänge zur Höhle fließt ständig frische Luft. Eine sogenannte Durchgangshöhle.

Nach gut zweieinhalb Stunden hat uns die Oberwelt wieder. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man durch den engen Kamin ans Tageslicht klettert. Und man benötigt in der Tat einige Stunden, um das Erlebnis verarbeiten zu können. Wer keine Angst vor engen Räumen hat, der sollte sich eine Tour durch die Bismarckgrotte, wie auch einen Besuch des Nürnberger Land selbst, nicht entgehen lassen.

Infos und Tipps rund um diese Tour und das Nürnberger Land

Höhlenguide
Das Outdoor-Unternehmen BeeFree bietet individuelle Höhlentouren, aber auch Gruppentouren im Rahmen des Wochenprogramms von Mai bis Oktober an.

Öffnungszeiten
Die Bismarckgrotte ist von Mai bis Oktober zugänglich. In den ürbigen Monaten ist sie aufgrund des Fledermausschutz gesperrt!

Ausrüstung
Helm, Seil und Gurtzeug bekommt man idR. vom Guide. Ebenso die Stirnlampe. Wir hatten unsere eigene Stirnlampe und den eigenen Helm mit dabei.

Feste Kleidung, die auch dreckig werden kann, ist zwingend notwendig. Ich hatte zum Beispiel eine Arbeitshose inklusive Kniepolster dabei, die mir bei den schmalen Kriechpassagen gute Dienste geleistet haben.

Außerdem sind Handschuhe von Vorteil. Und natürlich festes Schuhwerk mit einer guten Sohle.


Parken
Etwa 300 Meter von der Grotte entfernt liegt der Wanderparkplatz Rinnenbrunn.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9QmlzbWFyY2tncm90dGUmYW1wO291dHB1dD1lbWJlZCZhbXA7ej0xMSIgdGl0bGU9IkJpc21hcmNrZ3JvdHRlIj48L2lmcmFtZT4=

Erschlossene Höhlen im Nürnberger Land
Wem so ein Erlebnis etwas zu viel Abenteuer ist, der kann auch durch eine der touristisch erschlossenen Höhlen wandern.

Wie durch die Maximiliansgrotte bei Neuhaus. Dort liegt zwar weniger Spannung in der Höhlenluft, dafür reift dort ein leckerer Höhlenkäse.


Immer wieder neue Erlebnisse

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.