3 Winterwanderung zum Karersee

Der Karersee ist ein Gebirgsee am gleichnamigen Karerpass, unterhalb des Latemar. Verschiedene Winterwanderungen führen zu dem Naturdenkmal, das im Sommer durch sein leuchtend-grünes Wasser besticht. Im Winter ruht der See meist unter einer dicken Schicht aus Schnee und Eis und hat dennoch nichts an seiner Schönheit verloren.


Der Karersee liegt unmittelbar an der Karer-Passstrasse. Doch auch wenn Du den See dadurch auf sehr bequemem Weg erreichen kannst, so sind die Winterwanderungen zu dem Bergsee allemal jeden einzelnen Schritt wert.

Wir stellen Dir drei verschiedene Varianten vor, die Dich zu diesem beeindrucken Naturdenkmal im Schatten des Latemar bringen.

3 Winterwanderungen zum Karersee

  1. Vom Karerpass zum Karersee
  2. Rundweg von Carezza um den Karersee
  3. Von Obereggen zum Karersee
Der Karersee im Winter, dahinter der Latemar
Der Karersee im Winter, dahinter der Latemar

Wanderung vom Karerpass zum Karersee

Eine gute Stunde dauert diese knapp 4,5 Kilometer lange Wanderung zum See. Für den Rückweg musst Du die doppelte Zeit einplanen.

Sie beginnt am Karerpass und führt in der Nähe der Rodelbahn auf einem verschneiten Wiesenweg in den in den Karer Wald. Durch den Karer Wald geht es auf einem Teilstück des Sentiero Italia, dem »längsten Fernwanderweg der Welt«, bis direkt an Karer See.

Hier kannst Du man am Ufer des Sees entlang wandern, bevor es entweder auf derselben Strecke wieder zurück zum Ausgangspunkt am Pass geht. Oder Du nutzt den Bus, der in regelmäßigen Abständen zwischen dem Pass und dem Parkplatz nahe des Sees verkehrt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Rundweg von Carezza um den Karersee

Wenn Du Dich für diese Tour entscheidest, kannst Du direkt in Carezza starten. Alterantiv würde sich auch der Parkplatz am See als Ausgangspunkt eignen.

Mit dem Start in Carezza beginnst Du die Winterwanderung am Parkplatz »Paolina«, in unmittelbarer Nähe des gleichnamigen Sessellifts. Von dort folgst Du dem Weg mit der Nummer 6. Der führt Dich zu einer Hängebrücke und weiter zum Karer See.

Nach der Umrundung des Sees geht es weiterhin beschildert über den Weg Nummer 12 zum Grand Hotel Karersee, einem ebenso beliebten Fotomotiv.

Dort triffst Du wieder auf den Weg Nummer 6 und wanderst zurück zum Ausgangspunkt.

Der Parkplatz »Paolina« wird, ebenso wie der Karerpass, von den Linienbussen des Eggental angefahren.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Von Obereggen zum Karersee

Von Obereggen geht es zunächst parallel zur Strasse auf einem Gehweg in Richtung Eggen.

Nach ein paar hundert Metern zweigt rechts ein breiter Weg Nummer 9  zum Bewallerhof ab. Von dort geht es über den sogenannten Templweg mit der Nummer 9 bis zum Karersee. Der gesamte Wanderweg ist durchweg breit und war auch ein Teilstück unserer »Latemar Ronda mit dem Mountainbike«, als wir zum Abschluss den Bergsee besucht haben.

Über einen Abstecher auf Weg »S« ist eine Einkehr beim Häusler Sam möglich. Der hat allerdings nur am Wochenende geöffnet!

Wenn Du nicht denselben Weg zurück gehen möchtest, kannst Du ab dem Karersee auch mit dem Bus zurück nach Obereggen fahren.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

 

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen