Vorgestellt: der Kletterschuh Katana Laces von La Sportiva

Werbung · La Sportiva bewirbt den neuen Katana Laces als technische und ästhetische Weiterentwicklung, der für jeden Untergrund geeignet ist. In der Tat ist er ein vielseitiger und leistungsfähiger Kletterschuh.

Der Katana Laces von La Sportiva im Praxistest
Der Katana Laces von La Sportiva im Praxistest

Bei der Entwicklung wurde auf eine größere Präzision im Zehenbereich und eine größere Präzision und Sensibilität im Fersenbereich geachtet. Und der Schuh macht im Fels durchaus eine gute Figur, wenn es um schmale Leisten, feine Tritte oder auch den ein oder anderen Hook geht.

Ich bin als Fan von Schnürschuhen ohnehin begeistert, wenn ich einen Kletterschuh individuell schnüren und anpassen kann. Jule wiederum bevorzugt eigentlich Klettverschlüsse, kam aber auch mit der Schnürung gut zurecht.

Während ich das Herrenmodell aber als durchaus bequem empfunden habe, hatte Jule Probleme mit der hochgezogenen Ferse. Das Leder hatte hier sehr starken Druck auf die Achillessehne ausgeübt, was gerade bei längerem Tragen sehr unangenehm sein kann. Hier muss man eventuell Hand anlegen und das Leder durch einen Schuhmacher weichklopfen lassen.

Felskontakt mit dem Katana Laces von La Sportiva
Felskontakt mit dem Katana Laces von La Sportiva

Was wie immer bei La Sportiva Kletterschuhen überzeugt ist, neben der Feinfühligkeit des Katana Laces, der Grip. Die Sohle hält, was man von ihr erwartet. Hier unterscheidet sich unter anderem auch die Herren- von der Damenversion. Der Herrenschuh verfügt über eine Vibram® XS Edge-Mischung als ganze Sohle, während im Damenschuh die Vibram® XS Grip2-Mischung als Halbsohle verbaut wurde.

Insgesamt die der Schuh Kletterinnen in seinen Konstruktions-Elementen mit geringerem Gewicht entwickelt worden.

Beiden verfügen insgesmat über weicherer Materialien und reduzierten Stärke, so dass der Schuh flexibler ist und sich besser an die Unebenheiten des Bodens anpasst.


Unser Fazit
Unser Fazit fällt geteilt aus. Grund dafür ist der beschriebene Umstand mit der Achillessehne, der aber nicht bei jedem Träger auftreten muss.

In Sachen Grip und Sohlenperformance ist der Schuh wie erwartet top. Und auch die Schnürung verdient aus meiner Sicht einen Pluspunkt. Aber das ist natürlich sehr individuell bewertet.

Rundherum ist der Katana Laces ein sehr gelungener Kletterschuh, der aber an meinen persönlichen LaSpo-Favoriten, den Testarossa, nicht ganz herankommt.


Transparenzhinweis: Die vorgestellten Produkte wurden mir für diesen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
La Sportiva Herren Katana Laces...*
  • Futter: vorne und hinten pacific
  • Sohle: LaSpoFlex 1,1 mm und P3-System
  • Außen: Kombination aus Leder mit Mikrofaser, Röhren-Konstruktion
LA SPORTIVA Damen Katana Laces Kletterschuhe,...*
  • Spezifische Aktivität: Alpinklettern, Bouldern, Sportklettern

*Affiliate-Link - als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 19.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen