Lohmoos-Runde – eine Mountainbiketour ab Tannheim

Zuletzt aktualisiert am 16. April 2024
  • Gesamtlänge: 12,1 Kilometer
  • zu überwindende Höhenmeter: 390
  • Fahrzeit: 1,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegbeschaffenheit: breite, asphaltierte Nebenstrassen und Radwege, breite, geschotterte Wirtschaftswege
  • Einkehrmöglichkeiten auf der Tour: ja

Breite Forstwege führen von Tannheim in Richtung Einstein und weiter zum Berggasthof Zugspitzblick, wo eine rasante Abfahrt nach Zöblen oder die Verlängerung der Tour in Richtung Schattwald wartet.


Die Strecken durch die Naturbike-Region Tannheimer Tal führen Großteils über breite Forst- und Wirtschaftswege die auch von Wanderern gerne begangen werden. So auch auf dieser Tour, denn sie führt im ersten Teil hinauf in Richtung Einstein. Einem beliebten Gipfelziel überhalb von Tannheim-Berg.

Blick auf Tannheim
Blick auf Tannheim

Über Forstwege hinauf ins Hochmoor

Doch während die meisten Wanderer über einen Pfad in der Diretissima gehen, führt der ausgeschilderte Anstieg für Mountainbiker über die Serpentinen des breiten Fahrwegs nach oben. Gut 200 Höhenmeter nach dem Startpunkt, dem gebührenpflichtigen Wanderparkplatz an der Bundesstrasse 199 bei Tannheim, trennen sich allerdings die Wege. Nur vereinzelte Berggeher folgen nunmehr dem Forstweg der sich weitere 200 Höhenmeter nach oben zieht.

Über das sogenannte Lohmoos, ein herrliches Hochmoor, geht es nach oben. Vorbei an einem weiteren Abzweig zum Einstein geht es zum höchsten Punkt der Tour. Auf gut 1.470 Metern Höhe kann man sich auf die Abfahrt freuen. Zunächst geht es auf dem schottrigen Fahrweg sanft hinunter zum Berggasthof Zugspitzblick.

Auf den breiten Forstwegen
Auf den breiten Forstwegen

Variante 1
Wem die Kilometer der Tour noch nicht genug sind, kann kurz nach Beginn der Abfahrt rechts in Richtung Schattwald abbiegen und von dort nach Zöblen fahren.

Aussicht & Einkehr am Zugspitzblick

Dann allerdings würde man die Einkehrmöglichkeit am Berggasthof Zugspitzblick verpassen. Oder zumindest die einmalig schöne Talsicht, die man ein paar Höhenmeter oberhalb von der kleinen Kapelle aus hat.

In zahlreichen Kehren geht es nun auf einem asphaltierten Fahrweg nach unten. Vorsicht ist geboten! Denn wir befinden uns nun auf der öffentlichen, wenn auch wenig befahrenen Zufahrtstrasse zum Wanderparkplatz am Zugspitzblick.

Frühjahrsbiken oberhalb Schattwald
Frühjahrsbiken oberhalb Schattwald

In Zöblen angekommen führt die ausgeschilderte Lohmoos Runde nun am Hang entlang in Richtung Kienzerle und ohne allzu großen Höhenunterschied wieder zurück nach Tannheim-Berg.


Variante 2 & Einkehrtipp
Wer Lust auf frische Forellen hat wechselt von Zöblen hinunter zur Vils. Von dort geht es in Richtung Tannheim wo man an einem Fischteich vorbei kommt. Forelle gebraten oder geräuchert – und wer möchte auch selbst gefangen.

Karte zur Tour

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Bleib auf den ausgewiesenen Wegen
In Österreich ist das Mountainbiken generell auf allen Forst- und Wanderwegen gesetzlich verboten, ausgenommen sind dafür ausdrücklich freigegebene Mountainbike-Strecken. Die Einfahrten auf Forststraßen sind manchmal mit Fahrverbotstafeln und Zusatzinformationen wie „Radfahren verboten“ versehen. Wanderwege weisen diese Verbotsschilder nicht auf, dennoch ist ein Befahren der Wege verboten.

Hinweis: Die Tour lässt sich auch prima in umgekehrter Richtung meistern.


 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen