Anzeige:
Anzeige:
Durch den grünen Haldertobel bei Gunzesried

Leichte Wanderung durch den Haldertobel

Der Haldertobel ist bei schönem Wetter ein Traum. Aber auch an regnerischen Tagen stellt diese Familienwanderung eine schöne Schlechtwetteralternative dar!

Schlechtwetteralternative
Schlechtwetteralternative

Der Wegverlauf durch den Haldertobel bei Gunzesried ist relativ flach. Schmale Pfade, Stege und Brücken führen links und rechts der Gunzesrieder Ach durch den Wald. Informationstafeln geben immer wieder Aufschluss über die Entstehungsgeschichte des Tobels und über den hier vorkommende Nagelfluh. Eine Gesteinsart mit einer ganz charakteristischen Optik.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der gebührenpflichtige Wanderparkplatz am Ortseingang von Gunzesried. Auf der gegenüberliegenden Seite führt ein Wiesenweg in den Wald und zur Gunzesrieder Ach. Dann beginnt die im Frühsommer herrliche grüne Tour entlang des Bachs.

Wenn man die Wanderung, wie in der Karte eingezeichnet, als Rundtour plant, kommen knappe 8 Kilometer und 200 Höhenmeter bergauf wie bergab zusammen. Allerdings kann man auch nur bis zum Stausee oder zur Sennalpe Derb wandern. Das verkürzt die Tour deutlich und birgt mehr den Charakter eines Ausflugs oder eines kleinen Spaziergangs.

Dennoch sollte man auf Schuhe mit einem guten Profil nicht verzichten. Auf den Wegen entlang des Bachs ist der Untergrund meist feucht und die Holzstege, Steine und Wurzeln mitunter rutschig.

Der gesamte Wegverlauf durch den Haldertobel ist gut ausgeschildert. So lassen sich auch immer wieder ein paar Varianten einbauen.

Immer wieder neue Touren & Tipps

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Wandert man der unten eingezeichneten Route nach, sei geht es im Anschluss and den Stausee zunächst auf einem Hangweg oberhalb der Gunzesrieder Ach durch den Wald. Anschließend steigt man auf einem privaten Fahrweg nach Blaichach ab und hält sich dort an der Hauptstrasse rechts.

Nach ein paar hundert Metern geht es wieder über den Bach und im Anschluss (ebenfalls gut ausgeschildert) auf der gegenüberliegenden Seite nach oben. Zunächst etwas steiler durch den Wald, dann deutlich flacher oberhalb des Tobels zurück in Richtung Gunzesried.


Einkehrmöglichkeit
Auf Höhe des Stausees erreicht man in etwa 10 Gehminuten die bewirtschaftete Sennalpe Derb.

Karte zur Tour inklusive GPX Download

 

 

Anzeige:
Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

2 Antworten

  1. Kat Lorey

    Hallo Bjorn,
    Danke für die interessante Beiträge und gute Ideen zum wandern. Ich suche eigentlich eine Tour, die wir als Familie mit zwei Kids (2,5 und 9) machen können. Den Kleinen muss man wahrscheinlich den meisten Weg tragen. Wir sind nicht besonders in der Übung, genießen aber immer den Wald und gehen gerne neue Wege entdecken. Wir wohnen in der Umgebung Stuttgart.
    Könntest du vielleicht eine Tour empfehlen?
    Die Tour über Haldertobel klingt sehr verlockend. Ist die mit zwei Kids zu schaffen?
    Danke un LG
    Kathi

    • Björn von Bergparadiese.de

      Hi Kathi!

      Danke Dir. Ich würde die Tour definitiv für machbar halten. Ist nur an einer Stelle mal etwas wurzeliger rauf und runter. Aber an der Hand geht das sicher. Würde Euch aber empfehlen nicht nach Blaichach abzusteigen, sondern bis zur Alpe (etwas bergauf) und dann retour. Auch sehr schön wäre der Malerwinkel bei Altstädten.

      LG und viel Spaß!!
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.