Gams Kitz – Familien-Klettersteig bei Lofer

Zuletzt aktualisiert am 13. April 2024
  • Gesamtlänge Klettersteig: 90 Höhenmeter
  • Dauer der Tour: 1 Stunde (zuzüglich Zu- und Abstieg)
  • Zustieg: 10 Minuten
  • Abstieg: 15 Minuten
  • Gesamtgehzeit: knapp 1,5  Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: A/B (Klettersteigskala Schall)
  • Einkehrmöglichkeiten auf der Tour: nein, aber in Lofer
  • Wegbeschaffenheit Zu- und Abstieg: breite Wanderwege, Waldpfade

Seit Juli 2021 komplettiert der Gams Kitz Klettersteig die zahlreichen Klettersteige um das Bergsteigerdorf Lofer bei Weißbach.


Nachdem der Zahme, der Wilde und der Weiße Gams Klettersteige eher für geübte Klettersteiggeher ausgelegt sind, ist der Gams Kitz Klettersteig mit Schwierigkeitsgraden bis B für Einsteiger und für Familien geeignet. Der 180 Meter lange Steig liegt im fast durchweg im schattigen Wald und zieht sich direkt neben der Weißen Gams 90 Höhenmeter nach oben.

Erklärungen zum Bau des Steigs von Markus Hirnböck während unserer Erstbegehung
Erklärungen zum Bau des Steigs von Markus Hirnböck während unserer Erstbegehung

Zusammen mit dem Erbauer der GamsklettersteigeClimbers Paradise Tirol und Trekkinglife durften wir uns kurz vor der Eröffnung ein eigenes Bild vom neuen Eisenweg machen.

Der Zustieg


Parken
In Weißbach bei Lofer stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Zum Beispiel der Parkplatz am Café Auvogel, direkt neben der L110 (3€ Parkgebühr pro Tag).


Wie die Weiße Gams, so erreicht man auch das „Kitz“ fußläufig in ein paar Gehminuten vom südlichen Ortsende von Weißbach bei Lofer. Am Talboden, direkt nach Verlassen der Strasse (L110), führt ein kleiner Schotterweg zum Einstieg.

Der Klettersteig

Vom Anseilplatz geht es in der Schwierigkeit B und A/B nach oben. Bald wartet eine Gabelung. Entweder geradeaus über leichtes Gelände (A) und einen aussichtsreichen Rastplatz nach oben, oder man entscheidet sich für die etwas schwierigere Variante. Rechts ab geht es über den „Furchti und Angsti Quergang“ (B) und das Gamsband (A) felsiger nach oben. Nach einem weiteren B-Abschnitt vereinigen sich beide Wege wieder miteinander.

In wiederum leichterem Gehgelände geht es an einer tief hängenden Buche („Klimmzugbuche“) zu einer Leiterbrücke. Nun wartet noch eine in Wandnähe angebrachte Seilbrücke (B), vor es zum Gipfelfelsen und zum Steigbuch (A) geht.

Der Gams Kitz Klettersteig mit Blick auf Weißbach bei Lofer
Der Gams Kitz Klettersteig mit Blick auf Weißbach bei Lofer

Der gesamte Klettersteig wird für Kinder ab 5 Jahren eingeschätzt und verlängert sich im Fall der Gamsband-Variante um etwa 70 Meter.

Klettersteigkurse
Gebaut und gewartet wurde und wird der Gams-Kitz-Klettersteig von der Alpin- und Skischule Markus Hirnböck. Markus bietet geführte Touren und auch individuelle Klettersteigkurse in und rund um Weißbach bei Lofer an. 

Der Abstieg

Der Abstiegsweg führt nach dem Ausstieg ein kurzes Stück durch den Wald und dann auf einer Forststrasse und der L110 zurück nach Weißbach bei Lofer.


Gehzeiten
Für den gesamten Steig benötigt man eine knappe Stunde. Der Einstieg ist von Weißbach aus in ca. 5 Minuten erreicht, der Abstieg in einer Viertelstunde bewältigt.

Immer wieder neue Klettersteige

Du willst keinen Klettersteig mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Klettersteige und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Karte zur Tour

Da der Klettersteig bei Erstellung dieses Beitrags neu war, und der Weg noch nicht in Open Street Map und Co. verfügbar, ist die Routenführung des Steigs in der Karte nur als grober Anhalt zu sehen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Meine Klettersteigausrüstung von Skylotec

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhalt

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen