Schutz vor Regen und Wind: Hardshell Jacke von Columbia im Test

Zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2024

Die COLUMBIA Hardshell Pouring Adventure II Jacket im Test.


Der Winter eignet sich in der Regel weniger für den Test von Hardshelljacken. Da aber in diesem Winter (zumindest bis jetzt) vieles anders war, habe ich mir parallel zur COLUMBIA Everett Mountain Jacket, einer Jacke für den Wintereinsatz, die COLUMBIA – Pouring Adventure II Jacket angesehen.

Der Grund für den guten Test im Winter? Unter anderem das Sturmtief „Burglind“, das mit Starkregen und extremen Windböen beste Rahmenbedingungen schuf.

Die COLUMBIA Hardshelljacke im Test
Die COLUMBIA Hardshell-Testjacke
Die „COLUMBIA Pouring Adventure II Jacket – Hardshelljacke“ wurde zu Testzwecken kostenfrei von den „Bergfreunden“ zur Verfügung gestellt. Gemäß dem Outdoor-Blogger-Codex weise ich in jedem meiner Artikel darauf hin, falls ein Test finanziell unterstützt wurde. So auch in diesem Fall. Die Unterstützung hat keinerlei Auswirkung auf das Ergebnis und die redaktionelle Unabhängigkeit meines Beitrags.

Der Aufbau der Jacke

Das Außenmaterial der Hardshelljacke besteht zu 100% aus Polyamid, das Innenmaterial zu 100% aus Polyester. Die Everett Mountain Jacket verfügt über „getapte Nähte“ und hat einen durchgängigen durchgehender Front-Reißverschluß. Zwei Front-Taschen sowie eine Brusttasche auf der Außenseite der Jacke (alle drei ebenfalls mit Reißverschluss) bieten genügend Stauraum.

Die Jacke ist mit einer Kapuze ausgestattet und kann in einer der Fronttaschen (am „Packable-Symbol“ zu erkennen, siehe Bild) verstaut werden. Das Gewicht von 470g der getesteten Jacke (Größe XL) beträgt 470g (eigene Messung). Soweit die „Harten Fakten“, nun zum „Härtetest“.

In der Fronttasche verstaut
In der Fronttasche verstaut

Der Härtetest

Wie eingangs erwähnt kam die Jacke während eines wirklichen Sturmtiefs zum Einsatz. Und was testet man an in erster Linie bei einer Hardshelljacke? Logisch: die Dichtigkeit hinsichtlich Wasser und Wind. Das Ergebnis vorweg: die getestete Jacke ist definitiv wasserdicht und auch winddicht.

Über diese Geschichte hinaus gibt es aus meiner Sicht aber auch noch andere Dinge, die eine funktionelle Jacke bieten muss. Mit einem Gewicht von 470g gehört die Jacke zwar nicht zu den Leichtgewichten, das ist, wie ich finde, bei einer Jackengröße von XL dennoch akzeptabel. Die Passform ist dafür wirklich top. Sowohl hinsichtlich der Ärmellänge (für eine Körpergröße von 1,91m), als auch hinsichtlich der Verstellmöglichkeiten im Bereich der Hüfte und auch der Kapuze. Einfach am Bändel ziehen – fertig. Trotz der Dichtigkeit ist das Obermaterial einigermaßen flexibel und fühlt sich daher bequem an. Die „Reibe-Geräusche“, die solche Jacken generell von sich geben, werden aber auch durch dieses Material nicht „geschluckt“. Das Innenmaterial besteht aus einem angenehmen, nicht kratzenden und grob löchrigen Meshgewebe, wobei der Ärmelabschluss aus einem glatten, Stoff (analog zu Halsbereich und Kapuze) besteht. Das erleichtert das An- und Ausziehen.

Die Omni-Tech-Technologie verspricht „wasserdicht & atmungsaktiv“. Erstem Prädikat stimme ich rundum zu, dem Zweiten wiederum nicht. Aus meiner Sicht kann eine Jacke, die derart dicht ist, aber nicht zugleich atmungsaktiv sein. Oder meine Körperfunktionen sind komplett konträr zu denen anderer Menschen. Ich halte diese Tatsache oder dieses Teilergebnis aber nicht für negativ. In erster Linie kommt es bei einer Hardshell auf Wasserdichtigkeit und Luftundurchlässigkeit an. Und das erfüllt die „Pouring Adventure II“ definitiv.

Was mir auch noch an der Jacke gefällt: Der große Reißverschluss der Brusttasche ist gröber und damit und auch unter der Verwendung von Handschuhen gut zu bedienen. Die beiden anderen Taschen sind hingegen, genauso wie der Front-Reißverschluss, aus feinerem Material und verschwinden hinter einem Stofflappen, der im Falle der Front-Reißverschluss mit fünf kurzen Klettstreifen fixiert wird.

Fazit

Aus meiner Sicht eine tolle Jacke für Bergtouren und Wanderungen, die in Ihrer Kernfunktionen alle wichtigen Punkte erfüllt und zudem noch angenehm zu tragen ist. Die COLUMBIA Pouring Adventure II Hardshelljacke ist in verschiedenen Farbkombinationen erhältlich, von auffallend bis dezent. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Grundsätzliches zu Reinigung & Pflege

Für alle Hardshelljacken gilt: Die Pflege ist entscheidend, wenn es darum geht, die Funktionsfähigkeit und Haltbarkeit der Jacke so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Gerade mein Reinigungsvorgang können da einige Fehler unterlaufen. Kennst Du aber die Technik, also die Membran und die Funktionsweise Deiner Jacke, so ist die richtige Pflege gar kein großes Problem. Hier findest Du die passende Pflegeanleitung für Deine Hardshelljacke*.

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate Links*. Beim Klick auf einen solchen Link und einem anschließenden Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dabei keine Kosten!
Immer wieder neue Tests

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen