Am Alpseeblick

Alpsee Höhentour mit dem Mountainbike

Diese Mountainbiketour oberhalb des Großen Alpsee gehört zu den Naturbiken-Touren-Allgäu-Tirol, einem grenzübergreifenden Radprojekt mit 24 ausgewählten Tages- und Mehrtagestouren. Die Höhentour führt vom Großen Alpsee zur Pfarralpe und an Juget- und Siedelalpe vorbei zurück nach Immenstadt.


Diese Radtour beginnt gemütlich in Immenstadt im Allgäu, führt dann steil hinauf zum Aussichtspunkt Alpseeblick, bevor es über 3 Alpen wieder zurück an den Alpsee und nach Immenstadt geht. Ausgangs- und Endpunkt ist der große Parkplatz am Viehmarktplatz in Immenstadt. Aufgrund des wechselnden Untergrunds und des Trailcharakters im Mittelteil der Tour, ist die Strecke für Tourenräder nicht geeignet.

Auffahrt zur Alpe Hohenschwand mit Blick auf den Großen Alpsee
Auffahrt zur Alpe Hohenschwand mit Blick auf den Großen Alpsee

Von Immenstadt nach Ratholz

Vom Parkplatz führt parallel zur Bahnlinie ein Radweg nach Bühl am Alpsee. Nördlich des Kleinen Alpsee beginnt der Trieblingser Weg, der am Strandbad vorbei zum Nordufer des Großen Alpsee führt. Ab dem Parkplatz am Bad ist die kleine Strasse nur mehr wenig befahren und führt in leichtem Auf und am Seeufer entlang.

Hinter der Alpe Hohenschwand wechselt der Belag auf Schotter
Hinter der Alpe Hohenschwand wechselt der Belag auf Schotter

Über Alpseewies und Trieblings geht es nach Ratholz. Einige hundert Meter nach dem Westufer beginnt unverhofft die Auffahrt in Richtung Alpe Hohenschwand. Der Weg dorthin ist ausgeschildert und gut ausgebaut. In zahlreichen Kehren geht es an einzelnen Höfen hinauf zur 1030 Meter hoch gelegenen, unbewirtschafteten Alpe. Kurz hinter der Alpe endet der asphaltierte Untergrund.

Ein breiter, teils zugewachsener Wirtschaftsweg zieht sich die letzten Höhenmeter hinauf in Richtung Aussichtspunkt Alpseeblick. Den erreichst Du über einen kurzen Abstecher auf dem flach gezogenen Bergrücken.

Am Alpseeblick
Am Alpseeblick

Höhentour oberhalb des Alpsee zur Pfarralpe, Jugetalpe zur Siedelalpe

Zur Pfarralpe geht es einige Meter auf der gegenüberliegenden Seite bergab, bevor auch diese über einen kurzen Abstecher erreicht ist. Im Vergleich zur Alpe Hohenschwand ist sie aber bewirtschaftet und lädt zu einer Rast einlädt ein. Der Weg ist schottrig, teils aber steil und mit Holzschwellen versehen, so dass der ein oder andere vermutlich absteigen und schieben wird.

Die Pfarralpe
Die Pfarralpe

Im Anschluss an die Alpe geht es auf einem wiederum breiten, geschotterten Fahrweg in Richtung Jugetalpe. Zunächst ebenerdig, dann im Wald fallend, erreichst Du einen kurzen, steilen Trail. Der ist laut original Routenführung ausgeschildert, allerdings kannst Du diesen Abschnitt (ebenfalls über ein Holzschild am Abzweig markiert) umfahren und erst später wieder auf den Trail stoßen.

Wiesentrail in Richtung Jugetalpe
Wiesentrail in Richtung Jugetalpe

Ein Stück durch den Wald, dann über einen schmalen Wiesenpfad erreichst Du ein paar Höhenmeter später die Jugetalpe. Rechter Hand taucht das Gipfelkreuz des Köpfle auf. Eine kleine Erhebung zwischen Jugetalpe und Siedelalpe. Letztere erreichst Du mit dem Bike bequem über den nun wieder breiten Wirtschaftsweg.

An der Jugetalpe
An der Jugetalpe

Rückfahrt nach Immenstadt

Wenn Du auch diese Alpe besucht hast, fährst Du zurück auf den von der Jugetalpe kommenden Wirtschaftsweg und biegst nach einem eisernen Gatter auf einen Wiesenweg ein. Dieser bringt Dich ohne großen Höhenunterschied auf einen breiten, geschotterten Fahrweg, der Dich talwärts nach Zaumberg führt. Auch wenn dieser Abschnitt breit und nicht allzu steil ist, so sorgen einige felsigere und grobschottrige Passagen für einen höheren technischen Anspruch.

Blick zurück zur Siedealpe, kurz nach der Abzweigung Richtung Zaumberg
Blick zurück zur Siedealpe, kurz nach der Abzweigung Richtung Zaumberg

In Zaumberg angekommen geht es scharf rechts ab auf einen Anliegerweg. Ein breiter Schotterweg zieht sich nun ebenerdig zur Staatstrasse 2006, wo die Abfahrt in Richtung Immenstadt beginnt. Den Großteil der Abfahrt kannst Du rechts der Strasse, abgetrennt vom Autoverkehr, auf einem schmalen Kiesweg absolvieren. Erst kurz vor der Ebene wechselst Du auf die Strasse und biegst entweder nach Bühl am Alpsee ab (von hier folgst Du dem identischen Anfahrtsweg zurück zum Viehmarktplatz), oder Du wechselst auf den Radweg auf der gegenüberliegenden Seite und folgst diesem bis nach Immenstadt.

Naturbiken im Tannheimer Tal
Diese Radtour ist Teil der Sammlung „Naturbiken Allgäu/Tirol“, einem Intereg-Projekt mit dem Ziel nicht nur die Beschilderung auf diesen Strecken zu vereinheitlichen, sondern auch für einen respektvollen Umgang mit und nachhaltiges Verhalten in der Natur sowie zwischen den unterschiedlichen Nutzergruppen zu werben.

In den vergangenen Jahren habe ich bereits über die verschiedenen Routen des Naturbiken-Projekts im Tannheimer Tal berichtet.

Karte zur Höhentour-Radtour am Großen Alpsee

Hier kannst Du Dir die GPX-Daten zur Streckenführung herunterladen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Verhaltensregeln für nachhaltig-naturverträgliches Biken

Kontrolliert
Fahre stets mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, da jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist!
Gemeinsam
Nimm Rücksicht auf Wanderer und Fußgänger und überhole nur im Schritttempo!
Sicher
Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Strecke und schätze deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein! Schütze deinen Kopf durch einen Helm und kontrolliere die Ausrüstung vor Antritt jeder Biketour (Bremsen, Klingel, Licht)!
Bewusst
Halte dich an Absperrungen und akzeptiere, dass dieser Weg primär der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung dient! Schließe die Weidegatter!
Naturverträglich
Nimm Rücksicht auf Natur und Wild, verlasse die gekennzeichnete Route nicht, verzichte auf das Fahren abseits der geöffneten Wege und beende deine Biketour vor der Dämmerung.
Sauber
Hinterlasse keine Abfälle!
Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert