3 fast neue Klettergebiete im Garda Trentino

Die Kletterwände San Siro, Lamar oder auch der Klettergarten Comano sind natürlich nicht ganz neu. Aber sie wurden jüngst saniert, teils neu gebohrt und stehen nun unter der Obhut des Toursimusverbandes Garda Trentino. Wir stellen Dir die 3 fast neuen Klettergebiete im Garda Trentino vor.

Klettern im Garda Trentino
Klettern im Garda Trentino

Das Gardaseegebiet in der Region Trentino in Italien ist nicht nur für seine malerischen Landschaften, sondern auch für seine Klettermöglichkeiten bekannt.

Zu den beliebtesten Klettergebieten zählen sicherlich die Kletterwände bei Arco und Nago-Torbole. Unzählige Kletterer sind über die Jahre an den Wänden nach oben gestiegen. Und die Kletterwände, insbesondere deren Absicherungen, müssen regelmäßig instand gesetzt und auf ihre Sicherheit überprüft werden.

Diese Aufgabe übernehmen unter anderem die Garda Ranger im Auftrag des Tourismusverbands.

Und eben diese Ranger haben in den vergangenen Monaten auch ältere Klettergebiete saniert, neu abgesichert und für die Zukunft unter Ihre Obhut genommen.

So erstrahlen nun diese drei Klettergärten in neuem Glanz:

3 fast neue Klettergebiete im Garda Trentino

  1. Klettergarten San Siro
  2. Klettergarten Comano
  3. Klettergarten Lamar

Topos/Routenübersicht ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud

Klettergarten San Siro

Der Klettergarten San Siro zwischen Lasino und Pergolese
Der Klettergarten San Siro zwischen Lasino und Pergolese

Der Klettergarten San Siro erstreckt sich über 3 Sektoren mit 85 Routen.

Die Routen befinden sich in den Schwierigkeitsgraden 5b bis 8c, die teils neu gebohrt und abgesichert wurden. Da es sich um einen Klettergarten handelt, der bereits lange existiert, sind die ein oder anderen Routen durchaus abgegriffen. Aber der Wand und die Aussicht von den bis zu 30 Meter langen Routen auf das Umland ist einfach magisch.

Du erreichst den Klettergarten von San Siro am einfachsten über das Cavedine Tal.

Bei Lasino fährst auf auf der Via San Siro zunächst zur Kirche San Siro. Bereits an der Kirche befinden sich einige Parkplätze und von dort gelangst Du über einen Wanderweg zum Klettergarten. Ein paar Meter der Strasse folgend erreichst Du schließlich einen weiteren Parkplatz. Das ist der offizielle Parkplatz des Klettergarten.

Ein Waldweg bringt Dich in ein paar Minuten zum unterhalb gelegenen San Siro Klettergarten.

Routenübersicht Klettergarten San Siro

Routenübersicht San Siro - Oberer Sektor - Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. - Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht San Siro – Oberer Sektor – Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht San Siro - Zentraler Sektor - Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. - Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht San Siro – Zentraler Sektor – Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht San Siro - Unterer Sektor - Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. - Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht San Siro – Unterer Sektor – Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud

 

 

Klettergarten Comano

Der schön-schattige Klettergarten Comano
Der schön-schattige Klettergarten Comano

Der Zustieg ist kurz, die Wandausrichtung nach Nordwesten und die Felswand liegt eingebettet, fast versteckt im Wald bei Comano. Beste Voraussetzungen dafür, dass die Bedingungen am Klettergarten Comano auch an heißen Sommertagen perfekt sind.

Der Klettergarten Comano liegt oberhalb des gleichnamigen Ortes. Er zählt zu den absoluten Klassikern im Garda Trentino.

Du erreichst den Klettergarten über Ponte Arche. Dort biegst Du nach dem Hotel Costa (vor dem Kreisverkehr) links ab und folgst der Via Copere bergauf. in Poia, kurz nach der Chiesa San Giorgio, biegst Du abermals links ab und folgst der Strasse bis zum kleinen Parkplatz am Klettergarten. Etwa 100 Meter entfernt vom Parkplatz liegt die Kletterwand.

Der Großteil der 30 Routen liegt im Bereich ab 6b aufwärts. Aber es existieren auch 5 Routen im Schwierigkeitsgrad 4b bis 5c. Im Vergleich zu den familienfreundlichen Klettergärten sind die Hakenabstände allerdings etwas großzügiger, was auch den Schwierigkeitsgrad gefühlt nach oben setzt.

Routenübersicht Klettergarten Comano

Routenübersicht Comano - Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. - Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht Comano – Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud

 

Klettergarten Lamar

Klettern am See, im Klettergarten Lamar bei Monte Terlago
Klettern am See, im Klettergarten Lamar bei Monte Terlago

Klettern am See. Das geht nicht nur am Gardasee selbst, sondern auch im Klettergebiet Lamar am Westufer des gleichnamigen Sees. Unweit der Ortschaft Monte Terlago, wo sich auch ein Campingplatz befindet, warten 10 Routen in den Schwierigkeitsgraden 5b bis 6a auf Dich. Und das bei einer Wandhöhe von bis 11 Metern.

Die Tatsache, dass die Kletterwand nur durch den breiten Fußweg vom idyllischen See getrennt wird, macht diesen Klettergarten gerade in den Sommermonaten zu einem herrlichen Platz.

Du erreichst den Klettergarten über die Zufahrt aus Richtung Vezzano bzw. über den Terlago See, der etwas unterhalb von Monte Terlago liegt. Vom Parkplatz aus wanderst Du in etwa 5 Minuten an einem kleinen Gasthaus vorbei zum Wandfuß.

Routenübersicht Klettergarten Lamar

Routenübersicht Lamar - Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. - Roberto Capucciati – Versante Sud
Routenübersicht Lamar – Bild ©Archiv Garda Dolomiti Spa. – Roberto Capucciati – Versante Sud

Über die Garda Ranger
In einer Tourismusregion wie dem Garda Trentino gibt es immer viel zu tun, damit Aktivurlauber sicher unterwegs sein können.

Die Garda Rangers sind der operative Arm des Outdoor Park Garda Trentino und dafür zuständig Wege, Klettergärten oder Klettersteige zu kontrollieren und zu pflegen.

Schilder neu aufstellen, Pflanzen zurückschneiden, das Unterholz reinigen oder Klettersteige instand halten. Jede einzelne Route im Garda Trentino muss mehrmals pro Jahr kontrolliert, gepflegt und hergerichtet werden.

Lesetipp
Immer wieder neue Tipps und Routen

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

*Transparenzhinweis: Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. 

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert