Wanderung über die Buchenegger Wasserfälle zur Moosalpe

Die Wanderung über die Buchenegger Wasserfälle zur Moosalpe führt großteils auf breiten, befestigten Wegen. Lediglich im Abstieg zu den Wasserfällen und im Übergang in Richtung Hündlekopf geht es über schmale Wald- und Bergpfade. 

Der Parkplatz an der Talstation der Hündle Bergbahn ist Ausgangspunkt dieser Wanderung. Unterhalb der Sommerrodelbahn führt zunächst ein Fahrweg, dann ein breiter, geschotterter Waldweg in Richtung des Weilers Buchenegg. Der Weg ist sowohl für Radfahrer, als auch Wanderer ausgewiesen.

An den Buchenegger Wasserfällen
An den Buchenegger Wasserfällen

Transparenzhinweis: Dieser Tourenvorschlag entstand in Kooperation mit dem St. Mang-Käsewerk. Die Marke der Käserei Champignon ist Partner der Alpgenuss Betriebe, zu denen auch die Moosalpe zählt.

Zunächst durch den lichten Bergwald geht es sanft ansteigend in Richtung der Fahrstrasse nach Buchenegg. Nun geht es auf der kaum befahrenen, asphaltierten Strasse, immer gut ausgeschildert in Richtung des Weilers. An einer Kapelle rechts ab führt der Fahrweg oberhalb des Weißachtobel noch einen guten Kilometer bis zum ehemaligen Parkplatz bei den Wasserfällen.

Auf dem Weg in Richtung Buchenegg
Auf dem Weg in Richtung Buchenegg

Für den Verkehr gesperrt
Für den öffentlichen Verkehr ist die Zufahrt nach Buchenegg gesperrt. Es besteht keine Parkmöglichkeit in Buchenegg und auch nicht an den Wasserfällen!

Im Zustieg zu den Buchenegger Wasserfällen
Im Zustieg zu den Buchenegger Wasserfällen

Die Buchenegger Wasserfälle

Wer zu den Buchenegger Wasserfällen absteigt, kann das nur zu Fuß. Fahrräder müssen am Parkplatz stehen bleiben. Der Weg ist steil und mit vielen Treppenstufen und engen Kurven gespickt.

Etwa 120 Höhenmeter geht es im Wald hinunter zur Weißach, wo sich die Buchenegger Wasserfälle mit den beiden prägnanten Gumpen befindet. Im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Daher lohnt es sich diese Tour frühmorgens zu beginnen. Dann kann man die Atmosphäre noch in aller Ruhe und Stille genießen.

Bei den Buchenegger Wasserfällen
Bei den Buchenegger Wasserfällen

Der Aufstieg zurück zum Parkplatz bleibt einem nach diesem Naturschauspiel nicht erspart. Aber mit den tollen Eindrücken im Kopf läuft es sich deutlich leichter.

Wanderung zur Moosalpe

Zurück am Parkplatz geht es in westlicher Richtung weiter. Der asphaltierte Untergrund wechselt wieder auf Schotter. Der Weg bleibt immer breit und zieht sich ohne großen Höhenunterschied in Richtung der Ochsenschwandalpe.

Auf dem Weg zur Moosalpe
Auf dem Weg zur Moosalpe

Entlang des Wegs findet man immer wieder Stationen der »Expedition Nagelfluh«, die nahezu auf dem identischen Weg verläuft. An verschiedenen Orten entlang des Erlebniswegs kann man auf großen Drehscheiben allerlei Informationen rund um das Thema »Nagelfluh« sammeln.

Kurz nach der Ochsenschwandalpe beginnt der Weg etwas mehr im Wald zu steigen. Bald darauf kommt die Moosalpe in Sicht.

Die Moosalpe kommt in Sicht
Die Moosalpe kommt in Sicht

Aussichtsreich zum Hündlekopf

Von der Moosalpe geht es entlang des »Teufellift« in Richtung Hündlekopf. Zunächst führt ein Wiesenweg über die Alpweiden nach oben. Dann ein kurzes Stück durch den Wald bis zur Bergstation des Schlepplift und auf den breiten Bergrücken der zum Hündlekopf reicht.

Der größte Teil des Aufstiegs ist damit bereits gemeistert. Nur zwei kurze Anstiege warten noch auf dem Weg zum 1112 Meter hohen Gipfel.

Die steigende Anzahl an Wanderern, vor allem Familien mit Kindern, weist auf die nahe Bergstation der Hündle Bergbahn, und die vielen Ausflugs- und Wandermöglichkeiten.

Der breite Wanderweg zum Hündlekopf - hinten das Gipfelkreuz
Der breite Wanderweg zum Hündlekopf – hinten das Gipfelkreuz, rechts unterhalb die Sennalpe Oberhündle

Rückweg zur Talstation der Hündle Bergbahn

Vom Hündlekopf führt der Wanderweg zunächst zur Sennalpe Oberhündle. Von dort geht es auf einem abermals breiten Schotterweg zur Bergstation am Hündle.

Von hier eröffnen sich drei Optionen: entweder mit der Bergbahn ins Tal schweben, oder auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg unterhalb der Kabinenbahn zurück zum Parkplatz wandern (siehe Karte).

An der Talstation der Hündle Bergbahn gibt es neben verschiedenen Spielmöglichkeiten für Kinder auch einen Mingolf-Platz und die Sommerrodelbahn
An der Talstation der Hündle Bergbahn gibt es neben verschiedenen Spielmöglichkeiten für Kinder auch einen Mingolf-Platz und die Sommerrodelbahn

Wem der Untergrund zu »fest« ist, der kann ab der Bergstation auch über einen schönen, aber ebenso steilen Wanderweg in Richtung Buchenegg absteigen. Von dort geht es auf dem bereits bekannten Zustieg zurück zum Parkplatz am Hündle.

Karte zur Tour

Noch mehr Infos und Tipps*

*Stand Juli 2022
Öffnungszeiten
Die Moosalpe hat von Anfang Juni bis Ende September von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Mittwoch ist Ruhetag.

Die aktuellen Öffnungszeiten findest Du auch hier.

Leckerer, hausgemachter Kuchen auf der Moosalpe
Leckerer, hausgemachter Kuchen auf der Moosalpe

Anreise & Parken
Von Immenstadt kommend erreichst Du kurz vor Oberstaufen den Parkplatz der Hündle Bergbahn. Der gebührenfreie Parkplatz ist Ausgangspunkt für die Wanderung zu den Buchenegger Wasserfällen.

Weitere Einkehrmöglichkeiten auf der Tour
Seppl’s Gartenwirtschaft bei Buchenegg, Ochsenschwandalpe, zwischen den Wasserfällen und der Moosalpe (Getränke im Brunnen), Demeteralpe Sonnhalde (über einen Abstecher), Sennalpe Oberhündle (ebenfalls Mitglied im Alpgenuss e.V.), sowie an der Berg- und Talstation der Bergbahn.

Gewusst?

Die Buchenegger Wasserfälle liegen im Naturwaldreservat Achrein. Das Naturwaldreservat wurde im Jahr 1978 ausgewiesen und ist somit eines der ältesten Naturwaldreservate Bayerns.

„Im Naturwaldreservat entwickelt sich der Wald ohne Eingriff des Menschen. Im Laufe der Zeit entsteht Totholz, das eine besondere Bedeutung als Lebensstätte für viele Tier- und Pilzarten hat. Aber auch noch lebende Biotop- und Höhlenbäume sind für den Schutz vieler Waldarten, wie zum Beispiel den Schwarzspecht, von herausragender Bedeutung“, Quelle & Infos: www.naturwaldreservate.de.


Alternative Tourenvorschläge
Auf dem Erlebnisweg am Hündle
Eine kürzere Runde zur Moosalpe führt über den Erlebniswanderweg am Hündle.

Direkt ab der Bergstation kann man über die Sennalpe Oberhündle auf den Hündlekopf wandern. Von dort geht es über den Bergrücken und einen kurzen Abstieg zur Moosalpe. Anschließend ein Stück den Fahrweg entlang in Richtung Thalkirchdorf geht es über die bewirtschaftete Schwandalpe am Hang entlang zurück zur Bergstation.


Entlang des Wegs findet man nicht nur zahlreiche Infoschilder des Netzwerks »Blühende Landschaften« zu Blumen und Insekten.

Für Kinder gibt es auch einen Detektivwanderweg. An mehreren Stationen gilt es Aufgaben und Rätsel zu lösen. Das Detektivwanderbuch gibt’s an der Talstation der Hündle Bergbahn.


Mit dem Mountainbike

Die gesamte Tour bis zur Moosalpe lässt sich auch gut mit dem Mountainbike fahren. Lediglich an den Buchenegger Wasserfällen heißt es »Fahrrad abstellen« und zu Fuss zu den Wasserfällen absteigen. Radfahren ist hier untersagt.

Zwischen der Ochsenschwandalpe und der Moosalpe wartet dann noch ein kurzes, steiles Stück. Ab der Moosalpe geht es über den Fahrweg hinunter nach Thalkirchdorf.

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.