Schneeschuhwanderung und Skitour auf die Mölser Sonnenspitze in den Tuxer Alpen

Die Mölser Sonnenspitze kann man im Winter von der Lizumer Hütte aus mit Tourenski oder mit Schneeschuhen besteigen.

Die Tour auf die Mölser Sonnenspitze ist eine klassische Wintertour und eine der vielen Skitouren oder Schneeschuhwanderungen die man von der Lizumer Hütte aus gehen kann.

Ich durfte auf dieser Tour meine Blogger-Kollegin Romy und Ihre Hündin Lotte begleiten. Außerdem war ein Fernsehteam von Bergauf-Bergab dabei, das die einmalig schöne Landschaft in bewegten Bildern festgehalten hat.

Die letzten Meter zur Unbenannten Scharte, hinten die Mölser Sonnenspitze
Die letzten Meter zur Unbenannten Scharte, hinten die Mölser Sonnenspitze


Lesetipp
Romy hat Ihre Gedanken zu unserer Tour ebenfalls auf Ihrem Blog veröffentlicht: Schneeschuh-Hüttentour durch die stillen Tuxer Alpen.

Aufstieg zur Unbenannten Scharte

Wir sind bereits am Vortag zur Lizumer Hütte aufgestiegen und haben uns am darauffolgenden Tag nach dem Frühstück auf den Weg gemacht. Direkt hinter der Hütte ging es zunächst ein Stück in nördlicher Richtung. Über einen kleinen, flachen Schlepplift haben wir leicht bergab die Talstation des Klammjiochlifts erreicht. Beide Liftanlagen gehören zum Truppenübungsplatz Lizum/Walchen.

Parallel zum Klammjochlift ging es schließlich in mehreren Wellen hinauf in Richtung unseres Ziels.

Auf etwa 2200 Metern Höhe geht es an einem kleinen Marterl und zwei Almgebäuden auf einer mit Holzstecken ausgewiesenen Route in die weite Wanne unterhalb der Klammspitzen und der Mölser Sonnenspitze. Hier zweigt  im Sommer rechter Hand der Zustieg zur Mölser Scharte ab.

Auf dem Rücken gehts zum Gipfel
Auf dem Rücken gehts zum Gipfel

In einem weiten Bogen gibt das Gelände eine verhältnismäßig einfache Route vor. Es geht hinauf zur Unbenannten Scharte. Die liegt etwas über 2400 Meter Höhe. Hier beginnt der anspruchsvollere Teil der Tour.

Gipfel-Panorama auf der Mölser Sonnenspitze

Je nach Schneesituation und Wind kann sich oberhalb der zuvor gequerten Osthänge eine große Schneewächte aufbauen. Andererseits kann der kurz, aber steile Aufstieg zum Gipfel teils abgeblasen und vereist sein. Einige Skitourengeher wählen daher hier bereits die Abfahrt zurück zur Lizumer Hütte oder in Richtung Mölsbach.

Da die Verhältnisse während unserer Tour nahezu perfekt waren, konnten wir sicher über den Rücken zum Gipfel steigen. Unsere Schneeschuhe haben wir allerdings kurz nach der Unbenannten Scharte ausgezogen. Der Aufstieg ist im Grunde kaum ausgesetzt. Lediglich auf den letzten, flachen Metern zum Gipfel geht es auf einem schmalen Grat zum Gipfelkreuz.

Abstieg von der Mölser Sonnenspitze, links der Weg ins Tal
Abstieg von der Mölser Sonnenspitze, links der Weg ins Tal

Der Ausblick erstreckt sich schier unendlich über die weite, verschneite Bergwelt der Tiroler Alpen bis zu den Dolomiten im Süden oder den Schweizer Bergen im Westen.

Abstieg zum Parkplatz Walchen

Abstieg ins Tal
Abstieg ins Tal

Zurück an der Unbenannten Scharte haben wir unsere Schneeschutour fortgesetzt. Es ging in westlicher Richtung talwärts. Immer dem leichtesten Geländeprofil folgend, ging es in Richtung des 2223 Meter hoch gelegenen Mölssee.

Kurz darauf verläuft die weitere Route parallel zum Sommerweg zu den tief verschneiten Hütten von Möls/Hochleger. Hier endet die Schneeschuhtour und es geht auf der geräumten Mölstalstrasse etwa 5 Kilometer zurück zum Parkplatz bei Walchen.

Kurz vor der Mölstalstrasse
Kurz vor der Mölstalstrasse

Zusammen mit dem gestrigen Aufstieg haben wir somit einmal den Mölsberg umrundet. Eine Tour, sie nicht nur mit Schneeschuhen, sondern auch auf Tourenski durchaus lohnenswert ist!

Achte die Natur!
Im Bereich des Gipfel des Mölsberg gibt es eine Schutzzone für Gemsen und Steinböcke. Und auch der nördliche Ausläufer des Bergs ist ein Schutzgebiet: das des Birkhuhns. Hinweistafel weisen ebenso darauf hin, wie Gebietsmarkierungen in Karten. Diese Zonen sollten zum Schutz der Tiere natürlich unbedingt gemieden werden!

 

 

Nützliche Informationen und Links rund um die Tour

Anreise mit dem PKW
Die Anreise mit dem Auto erfolgt von Innsbruck kommend nach Wattens und dort auf der Wattental Landesstrasse über Wattenberg bis zum Parkplatz „Lager Walchen“, 6113 Wattenberg.

Anreise mit dem Zug
Mit dem Zug geht es bis zum Bahnhof Fritzens-Wattens. Von dort gibt es leider keine Anbindung über den ÖPNV. Taxen fahren bis zum Parkplatz „Lager Walchen“.

Parken
Kostenfreier Parkplatz am Ende der Strasse (Stand März 2022).

Aufstieg zur Lizumer Hütte
Der Aufstieg  zur Lizumer Hütte erfolgt vom Parkplatz über die gut ausgeschilderte Skiroute. Da man sich hier auf einem Truppenübungsplatz des österreichischen Bundesheers bewegt, sollte man auch zwingend auf diesem Weg bleiben.

Alle weiteren Routen sind gesperrt. Hinweistafeln am Parkplatz und auch an der Lizumer Hütte weisen darauf hin, falls auf einer der ausgewiesenen Touren Übungen abgehalten werden. Aber auch dann gibt es genügend Alternativen auf dem weitläufigen Terrain.


Lizumer Hütte
80 Betten verteilen sich auf 2er- und 4er Zimmer, sowie 3 Lager. Reservierung unter lizumerhuette.at.

Öffnungszeiten
  • im Sommer: Anfang Juni – Mitte Oktober
  • im Winter: Ende Dezember – Mitte April (je nach Schneelage)

Sommertouren
Im Sommer führen die Wege abseits der Mölser Sonnenspitze vorbei. Hier erreicht man die andere Talseite über die MölserScharte.

Fernsehtipp
Den Winter geniessen - mit Schneeschuhen zur Lizumer Hütte. Der Beitrag zu unserer Tour von Bergauf-Bergab
Den Winter geniessen – mit Schneeschuhen zur Lizumer Hütte und auf die Mölser Sonnenspitze. Der Beitrag zu unserer Tour von Bergauf-Bergab – per Klick auf das Bild kommst Du zur Sendung in der Mediathek des Bayerischen Fernsehen

Karte zur Tour (auch zum Ausdrucken)

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

 

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.