Italien will das Skifahren sicherer machen. Diese Regeln gelten für Skifahrer

Wie wichtig das Tragen eines Helms beim Wintersport ist zeigen die Unfallstatistiken die jährlich erscheinen. Viele Menschen, Unerfahrenheit, Selbstüberschätzung, fehlende Kenntnisse von Regeln und auch Alkohol. Die Gründe für Pistenunfälle sind vielfältig.

Italien möchte gegensteuern, erhöht die Sicherheit auf den Pisten und hat seit Beginn diesen Jahres neue Regeln für Skifahrer aufgestellt.

Die Regeln fürs Skifahren in Südtirol

Diese Regeln gelten gelten seit 1. Januar 2022 für Italien und somit auch Südtirol.

Mit den neuen Bestimmungen soll die Sicherheit auf den Pisten erhöht werden.

Auf der Piste besser nur mit Helm
Auf der Piste besser nur mit Helm

Haftpflichtversicherung beim Skifahren

Seit dem 01.01.2022 muss jeder, der sich auf italienischen Pisten bewegt, einen Nachweis über eine private Haftpflichtversicherung mit sich führen. Auf Verlangen muss dieser Nachweis vorgelegt werden können.

Entweder nimmt man eine Kopie des Versicherungsscheins mit, zum Beispiel auch als Foto oder PDF auf dem Smartphone, oder man fordert bei seinem Versicherungsunternehmen einen solchen Nachweis an. Bestenfalls enthält er nicht nur den Namen der Versicherungsnehmer und evtl. mitversicherter Personen, sondern auch die Information dass die Versicherung auch im Ausland Gültigkeit hat.


DAV Mitglieder
Die DAV-Mitgliedschaft beinhaltet eine Sporthaftpflichtversicherung.

Sofern keine eigene private Haftpflichtversicherung besteht greift diese subsidiär. Der DAV empfiehlt hierzu das Mitführen des Mitgliedsausweises und der zugehörigen Versicherungsbedingungen. Unter dem nebenstehenden Link kann man auch eine Bestätigung zum Versicherungsschutz downloaden (siehe Punkt 5.)

Man kann einen Nachweis aber auch bei der Bundesgeschäftsstelle anfordern.


Helmpflicht auf italienischen Pisten

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren müssen beim Skifahren einen Helm tragen. Und nicht nur beim Skifahren. Auch beim Rodeln gilt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren eine Helmpflicht!

Der Helm muss über eine CE-Zertifizierung verfügen. Also eine Kennzeichnung, dass er für den Skisport zugelassen ist.


Wie lange kannn ich einen Helm nutzen?
Die Lebensdauer eines Skihelms beträgt bei guter Pflege und durchschnittlicher Benutzung circa drei bis fünf Jahre.

Verbraucherschützer wie auch der TÜV empfehlen jedoch unbedingt den Helm nach einem Sturz auszutauschen! Strukturelle Risse kann man an der Oberfläche oft nicht erkennen!

Tipp: beim Helmkauf auch immer die Skibrille mit dabei haben, damit diese gut miteinander abschließen. 


Das Tragen eines Helms sollte aus meiner Sicht, auch über 18-Jährige, von selbst verstehen.


Alkohol beim Skifahren

Da Alkohol Reaktionsfähigkeit, Gleichgewichtssinn, etc. verringert, gleichzeitig aber auch die Risikobereitschaft erhöhen kann, gilt eine strikte Promillegrenze auf italienischen Pisten.

Ab 0,5 Promille droht eine Geldbuße. Zudem gilt alkoholisiertes Skifahren ab eine Überschreitung von 0,8 Promille in Italien als Straftat, was eine Anzeige und höhere Strafen zur Folge hat!

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.