Der Harz ist einfach zum reinbeissen - Danke für das tolle Bild (c)Lisas Bunte Welt

5 Gründe warum ich unbedingt in den Harz zurückkommen muss

WerbungΙPressereise • Mittelgebirge hat was und der Harz kann was. Diese Feststellung habe ich auf meinem Kurztrip nach Braunlage gemacht. Warum der Harz aber immer noch auf meiner Bucket-List steht, was ich auf meiner kurzen Reise erlebt habe und was der Gardasee mit dem Harz zu tun hat, habe ich in diesem kleinen Beitrag zusammengefasst.

5 Gründe, 5 Touren, 5 Erlebnisse… nicht mein üblicher Schreibstil. Daher gibt es nur wenige Beiträge, die ich so beginne. Gerade, wenn es um Erlebnisse geht.

Aber im Fall des Harz passt das ganz gut, wie ich finde. Letztlich ist das hier nicht nur ein Beitrag über meinen (viel zu kurzen) Aufenthalt, sondern auch eine Liste für meinen kommenden Besuch. Undder lässt hoffentlich nicht allzulange auf sich warten.

Bloggerwanderung am Wurmberg, oberhalb von Braunlage
Bloggerwanderung am Wurmberg, oberhalb von Braunlage

Warum ich im Harz war und was der Harz mit dem Gardasee zu tun hat

Vor einigen Monaten habe ich die Einladung vom Harzer Tourismus Verband zu einem Kurztrip in den Harz erhalten. Ohne groß nachzudenken habe ich sofort zugesagt. Im Grunde gaben nur zwei Bilder in meinem Kopf den Ausschlag für meine Bauchentscheidung.

Das erste Bild war die dampfende Brockenbahn, die sich schnaufend durch den dichten Wald Ihren Weg bahnt, während die Äste der Bäume mit leichtem Raureif überzogen sind. Das Zweite war ein Bild vom Brocken. Nebelschwaden ziehen über die Landschaft. Einige wenige Sonnenstrahlen schneiden sich ihren Weg durch den weißen Schleier. Ich weiß, dass das für Viele nicht gerade das optimale Bild einer Wanderung zeigt. Für mich ist es die Schönheit und Wildheit der Natur die sich auch oder gerade in Momenten zeigt, in denen der Himmel nicht strahlend blau erscheint.

Es gibt im Harz so viel zu entdecken
Es gibt im Harz so viel zu entdecken

Eine zusätzliche Bestätigung meiner Entscheidung habe ich während unseren Klettertouren in Arco, am nördlichen Gardasee, erhalten. Ganz spontan gab es auf dem Campingplatz ein Wiedersehen mit Romy von Etappen-Wandern.de. Sie hatte gerade ihre Adamello-Durchquerung beendet und kam für zwei gesellige Abende vorbei. Auch wenn sie viel in den Alpen unterwegs ist, zählt der Harz zu ihrem Heimatgebirge, über das sie auch schon ausführlich berichtet hat.

Nicht zuletzt ist daraus ein Buch resultiert. Bei dem ein oder anderen Gläschen Vino und guten Gesprächen kam somit zwangsläufig auch der Harz zur Sprache. Und der sollte bereits eine Woche später mein „Sommertouren-Finale“ sein.

Meine Erlebnisse im Harz

Wie schon geschildert war der Aufenthalt in Braunlage viel zu kurz. Aber mal ehrlich: welcher Aufenthalt an schönen Orten ist das nicht?!

Neben dem ausgiebigen Networking in unserer Unterkunft, dem Hearts Hotel in Braunlage, standen für mich vor allem zwei Programmpunkte im Fokus: Wandern und Mountainbiking. Ausgerechnet an diesen Tagen spielte das einsetzende Herbstwetter leider nicht so ganz mit. Vermutlich wäre es das perfekte Wetter für meine „Kopf-Bilder“ gewesen. Der Brocken stand aber nicht auf dem Programm.

Dafür ging es zu zwei weniger bekannten, aber nicht minder schönen Zielen.

Sonnenloser Sonnenaufgang auf dem Wurmberg

Ich komme nochmal auf das Bild vom Brocken zurück. Nebelschwaden ziehen mit einem durchaus kräftigen Wind über die Landschaft. Die Sonne bricht an vereinzelten Stellen durch den weißen Vorhang… soweit so gut. Da der frühe Vogel bekanntlich den Wurm fängt, ging es eben genauso früh hinauf auf den Wurmberg. Eine Sonnenaufgangstour. Zum Glück war der Aufstieg mit Hilfe der Bergbahn schon organisiert. Es sollte also ein entspannter Fotovormittag werden.

Und mein Bild vom Brocken hat sich dann doch irgendwie bewahrheitet. Leider ohne Sonnenstrahlen am Gipfel. Die gab es nur im Abstieg ganz vereinzelt. Dafür herrliche durchziehende Nebelschwaden, Wolkenspiele und eindrucksvolle Bilder einer Waldlandschaft. Solche Touren sind für sich genommen einmalig und besonders. Und einmalig schön.

Waldlandschaft im Hochnebel mit vereinzelten Sonnenstrahlen
Waldlandschaft im Hochnebel mit vereinzelten Sonnenstrahlen

Mountainbiken rund um das Oberharzer Wasserregal

Im zweiten Teil unserer Entdeckungsreise durch den Harz stand das Fahrrad im Fokus. Mit dem Mountainbike und unserem Guide Maurice vom Outdoor Center Harz ging es in das Gebiet des Oberharzer Wasserregal. In die Wälder, irgendwo zwischen Clausthal-Zellerfeld und Goslar. See an See reiht sich hier aneinander. Dazwischen breite Forstwege und schmale Trails durch den Wald und entlang der Wassergräben.

Vom 16. bis ins 19. Jahrhundert dienten die künstlich angelegten Seen der Energiegewinnung bzw. haben die Wasserräder der Bergwerke angetrieben. Heute sind sie ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Biker oder auch nur für Badefreunde.

Einer der zahlreichen Seen im Oberharzer Wasserregal
Einer der zahlreichen Seen im Oberharzer Wasserregal

Der Sprung ins kühle Nass haben wir auf unserer Tour ausgelassen. Die Schlammpackung von unten war aber ein würdiger Ersatz.

Warum ich unbedingt in den Harz zurückkommen muss

Ich weiß, ich wiederhole mich: viel zu kurz war die Zeit um alles zu entdecken, was es im Harz so zu erleben gibt. Aber das ist ja auch irgendwie ein Ansporn und birgt jede Menge Vorfreude. Und so entstand bereits während meines Aufenthalts in meinem Kopf die Liste der Dinge für die ich definitiv wieder hierher zukommen möchte.

Alles in allem steht der Naturgenuss dabei im Vordergrund. Aus den Kopf-Bildern sollen letztlich Herz-Bilder werden. Und vermutlich ließe sich das alles im letzten Punkt der Liste vereinen. Aber so habe ich dann doch ein paar kleine Zwischenziele für Dinge, die mir wichtig sind.

Meine Bucket-List für den Harz
  1. Auf den Brocken wandern
  2. Die Brockenbahn im Winter finden
  3. Ein Brockengespenst fangen
  4. Luchse beobachten
  5. Harzer Wander-Kaiser werden und dabei den Wald und dabei den Nationalpark, die Naturparks und Biosphäre-Reservate des Harz einfach nur genießen!
Transparenzhinweis: Zur Reise in den Harz wurde ich vom Harzer Tourismus Verband eingeladen.

Bunt gemischt
Auf meiner Tour durch den Harz war ich nicht alleine unterwegs. Wir waren eine Gruppe aus Bloggern die über teils vollkommen unterschiedliche Bereiche schreiben. Und genauso vielfältig wie der Harz sind auch die Geschichten. Hier findest Du alle Teilnehmer und deren lesenswerte Beiträge…*

*Die Links werden laufend mit den derzeit neu erscheinenden Beiträgen meiner Blogger Kollegen aktualisiert.
Immer wieder neue Inspiration

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

*Transparenzhinweis: Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 27.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

4 Antworten

  1. Romy von Etappenwandern

    Harz und Gardasee – diese Brücke zu schlagen war jetzt nicht einfach! Ich freu mich, dass es dich endlich mal in mein Hausgebirge verschlagen hat. Wenn du das nächste Mal hier bist, gehen wir zusammen auf den Brocken, nehmen die Harzer Brockenbahn als Fotomotiv mit und fangen Brockengespenster (wenn wir dem Vino am Abend vorher treu bleiben, finden wir auch welche).

  2. Katja Hein

    Lieber Björn, das war so schön Dich zu treffen. Danke, dass ich auf diese Weise auch am anderen Teil des Programms teilnehmen durfte. Ich hatte das große Glück noch ein wenig länger den Harz zu genießen. Nebel und Brocken standen auch nicht auf dem Programm, aber jede Menge Höhlen, Aussichtspunkte, Schlösser und schöne Campingplätze. Ich komme wieder, habe ich beschlossen. LG Katja
    P.S. Danke fürs verlinken 🙂

    • Björn von Bergparadiese.de

      Liebe Katja, es hat mich auch sehr gefreut! War eine wirklich bunte Truppe und daher schön, mal über den eigenen (Blog-)Tellerrand herauszuschauen. Ich hoffe Du hattest noch ein paar schone Tage in der Region! Liebe Grüße Björn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.