Rodeln & Winterwandern an der Hornbahn bei Bad Hindelang im Allgäu

Zuletzt aktualisiert am 27. April 2024

Rodeln im Ostrachtal. Die Hornbahn Hindelang bietet verschieden anspruchsvolle Rodelbahnen für Familien, Genießer oder auch sportlicher Piloten.


Mit dem Rodel gehts von der Bergstation der Hornbahn ins Tal nach Bad Hindelang. Auf drei verschiedenen Naturrodelbahnen geht es hinunter ins Ostrachtal. Blau, gelb und rot. Jede der drei Rodelbahnen ist 3,5 Kilometer lang und führt von 1.320 Metern mit einer Höhendifferenz von 514 Meter ins Tal.

An der Bergstation der Hornbahn in Bad Hindelang
An der Bergstation der Hornbahn in Bad Hindelang

Die 3 Rodelbahnen an der Hornbahn

Die blaue Rodelbahn ist mit einer Beschneiungsanlage ausgestattet und bei Familien sehr beliebt. Die gelbe Abfahrt ist die anspruchsvollste Bahn, weil sie sehr kurvenreich ist. Das durchschnittliche Gefälle zwischen 14,5 und 16,5 Prozent.

Wer es entspannter angehen möchte, gleitet auf eher langgezogenen Schwüngen entspannt auf der roten Rodelbahn ins Tal.

Rodelspaß mit Hund zur Oberen Mittel-AlpeRodelspaß mit Hund zur Oberen Mittel-Alpe
Rodelspaß

Winterwanderungen unter dem Imberger Horn

An der Bergstation der Hornbahn beginnt auch ein beliebter Panorama-Winterwanderweg der einen großartigen Blick in die Hintersteiner Berge verspricht.

Talwärts wandert man etwa 2,5 Stunden durch den Winterwald. Der Wanderweg zum Aussichtspunkt „Burgschrofen“ führt unterhalb des Imberger Horn auf unpräparierten Wegen in westlicher Richtung (Dauer etwa 45 Minuten). Auskunft über die aktuelle Situation und die Begehbarkeit des Winterwanderwegs gibt es über den Schneebericht der Hornbahn Hindelang.


Start & Ziel
Start und Ziel ist die Talstation der Hornbahn.

Leihrodel
Leihrodel gibt es an der Tageskasse. Für das schnelle Rodelerlebnis können auch Rennrodel ausgeliehen werden.

Preise
Die aktuellen Preise für Bergfahrten und Leihrodel gibt es auf der Webseite der Hornbahn.

Öffnungszeiten & Infos
Die Öffnungs- und Betriebszeiten, den aktuellen Schneebericht und die Befahr- oder Begehbarkeit der Strecken gibt es hier.

Auffahrt
Zum Startpunkt geht’s in Achterkabinen auf 1.320 Meter Höhe.

Einkehr

Auf dem Imberger Horn laden eine Panoramaterrasse und Liegestühle zu einer Auszeit ein. Die GaststätteZum Oberen Horn“ bietet saisonale und regionale Küche.

Wer sich nach der Rodelabfahrt oder einer Winter-Wandertour stärken möchte, dem bieten sich verschiedene Einkehrmöglichkeiten in Bad Hindelang an. Direkt an der Talstation befindet sich das „Café NordSüd“.


Anreise
Von Sonthofen kommend über die östliche Alpenstrasse (B308) in Richtung Reutte/Tirol. Am Kreisverkehr vor dem Ortseingang Bad Hindelang an der ersten Ausfahrt rechts.

Anschließend wenige hundert Meter auf der Strasse Richtung Hinterstein bis zum Parkplatz an der Hornbahn.


Immer wieder neue Tipps & Erlebnisse

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Ausflugstipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen