Winterwanderung um den Hintersteiner See

Die Wanderung um den Hintersteiner See am Wilden Kaiser ist das ganze Jahr über empfehlenswert. In den kalten Jahreszeit verspricht Dir eine Winterwanderung allerdings noch einen ganz besonderen Zauber.


Still und starr ruht der See…  dieses idyllische Bild aus dem Weihnachtslied »Leise rieselt der Schnee« erwartet Dich auf der Winterwanderung um den Hintersteiner See bei Scheffau.

Auch wenn er während meines Besuchs noch nicht vollkommen zugefroren war, die Ruhe und Schönheit des Sees, eingebettet in die Winterlandschaft des Wilden Kaiser, ist einfach herrlich.

Vor dem Panorama des Wilden Kaiser liegt der winterliche Hintersteiner See
Vor dem Panorama des Wilden Kaiser liegt der winterliche Hintersteiner See

Die Wanderung ist mit ihren knapp 5,5 Kilometern nicht sonderlich lang. Zeit solltest Du Dir aber dennoch genug einpacken. Eine dicke Jacke, ein paar warme Handschuhe und vielleicht eine Thermoskanne mit einem feinen, winterlichen Heißgetränk kann auch nicht schaden.

So bist Du bestens ausgestattet, um diese Rundwanderung in vollen Zügen genießen und um auf der ein oder anderen Bank am Wegesrand verweilen zu können.

Winterwanderung um den Hintersteiner See

Die Region Wilder Kaiser bietet im Winter unzählige Möglichkeiten um sich Draußen zu betätigen. Skifahren und Langlaufen gehören sicher zu den klassischen Wintersportarten, für die die Orte Ellmau, Going, Scheffau und Söll bekannt sind. Schließlich sind sie auch an eines der weltweit größten Skigebiete angeschlossen.

Am Südufer verläuft der Weg etwas oberhalb des Hintersteiner Sees
Am Südufer verläuft der Weg etwas oberhalb des Hintersteiner Sees

Aber es gibt abseits der präparierten Pisten auch noch viele andere Naturschönheiten zu entdecken. Wie auf der Winterwanderung rund um den Hintersteiner See bei Scheffau.

Der Seerundweg beginnt am Ostufer des Sees. Entweder wanderst Du im Uhrzeigersinn zunächst über das Südufer, oder Du entscheidest Dich für die umgekehrte Richtung.

Am Hintersteiner See bei Scheffau
Am Hintersteiner See bei Scheffau

Während der Weg am nördlichen Ufer des Sees auf einer geräumten und asphaltierten Zubringerstrasse verläuft, befindet sich der Weg am Südufer fast gänzlich im Wald.

Hier führt ein breiter Schotterweg ein paar Höhenmeter oberhalb des Sees entlang. Dieser Weg wird in den Wintermonaten nicht geräumt. Gerade bei Neuschnee sind somit Gamaschen und auch Wanderstöcke, in jedem Fall aber festes Schuhwerk empfehlenswert! Bei eisigen Verhältnissen empfehle ich Dir Grödel oder Spikes.

Oder Du besuchst lediglich den nördlichen Teil des Sees, wenngleich der Weg am Südufer deutlich schöner und reizvoller ist.

Die erste Eisschicht
Die erste Eisschicht
Angebot
Snowline Chainsen Trail Schuhkette Silber XL
  • Das optimale Eisen zum Laufen im Winter
  • Flexibles Gummiband und Kette passen an jede Art von Laufschuh
  • Reduzieren Sie Fußmüdigkeit beim Laufen auf Schnee
  • Material: Edelstahl

Ich bin im Uhrzeigersinn um den See gewandert. Somit stehen die nahezu die gesamten Höhenmeter gleich zu Beginn der Tour auf dem Plan. Während die Strasse am Nordufer nahezu eben am See entlang verläuft, schlängelt sich der »Südweg« im munteren Auf und Ab durch den Wald. Der gibt immer wieder den Blick auf den grün schimmernden See frei.

Winterromantik an der Westspitze
Winterromantik an der Westspitze

Ab dem Parkplatz folgst Du den gelben Wanderschildern in Richtung »Steinerne Stiege« bis zum Westufer. Dort geht es anschließend an ein paar Höfen vorbei in einem Rechtsbogen auf die Strasse und zurück zum Ausgangspunkt, wo diese herrliche Winterwanderung wieder endet.

Dazwischen liegen wunderschöne Ausblicke auf den See und und auf den »Koasa«. Und dazwischen liegen auch viele Schritte durch die wunderschöne Landschaft der Region Wilder Kaiser.


Einkehrmöglichkeit
Das Seestüberl Strandbad, an der Haltestelle des Hintersteiner Seebus, hat ganzjährig geöffnet.

Karte zur Wanderung um den Hintersteiner See

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

So kommst Du zum Hintersteiner See

Von Deutschland kommend fährst Du über die Autobahn A8 München in Richtung Rosenheim und anschließend auf der A93 Richtung Kufstein. Von dort geht’s über die Ausfahrt Kufstein-Süd Richtung St. Johann in Tirol und weiter nach Scheffau.

Aus Richtung Innsbruck kommend fährst auf der Autobahn A12 in Richtung München und an der Ausfahrt Wörgl-Ost ab nach St. Johann in Tirol.

Über Scheffau kannst Du zwar mit dem PKW bis zum See fahren, es gibt gebührenpflichtige Parkplätze am Ostufer, im Winter ist die steile, schmale und schneebedeckte Strasse aber nicht empfehlenswert.

Der KaiserJet oder auch der Postbus bringen Dich alternativ bis zur Haltestelle »Scheffau Dorf«. Von dort geht es mehrmals täglich mit dem Hintersteiner Seebus bis zum Startpunkt der Wanderung. Mehr Informationen und die Fahrpläne findest Du auf der Webseite der Region Wilder Kaiser.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind für Gäste der Region mit der Gästekarte übrigens kostenfrei!

Wenn Du es also ganz entspannt angehen lassen möchtest, schonst Du die Umwelt und reist bereits mit dem Zug an. Vom Bahnhof Kufstein oder Wörgl nimmst den Bus nach Ellmau. Seit 2023 bieten zahlreiche Unterkünfte der Region einen kostenlosen Shuttle vom und zum Bahnhof an.

Sicher unterwegs

Diese Winterwanderung ist eine einfache Tour, die ohne große Tourenplanung und -ausrüstung auskommt. Die erwähnten Grödel, Gamaschen und auch Wanderstöcke sind dennoch empfehlenswert!

Falls Du weitere, anspruchsvollere Wanderungen im Winter planst, solltest Du Dein Augenmerk verstärkt auf die Tourenplanung und auch die Sicherheitsausrüstung legen! Auch bei Schneeschuhwanderungen im freien Gelände besteht ein gewisses Lawinenrisiko, weshalb Du dafür nicht nur entsprechend ausgerüstet, sondern auch ausgebildet sein solltest.

Im Blog der Region Wilder Kaiser findest Du Tipps, wie Du sicher durch den Winter kommst.

Immer wieder neue Themen und Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

*Transparenzhinweis: Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. 

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert