Anzeige:
Spring & Summer Collection 2021 970x250
Anzeige:
Spring & Summer Collection 2021 1200x628

Weitwandern im Winter – auf dem KAT Walk durch die verschneiten Kitzbüheler Alpen

Im Sommer vergangenen Jahres haben wir den KAT Walk erwandert und auf unserem Instagram-Kanal und im Blog ausführlich darüber berichtet. Bei unseren Gesprächen mit den KAT Walk Verantwortlichen sind wir damals schnell zu der Frage gekommen: „Wie sieht es im Winter aus“?

Besondere Winterstimmung
Besondere Winterstimmung

Die Kitzbüheler Alpen sind im Sommer ein Traum für jeden Wanderer und Bergbegeisterten. Was mir besonders gut gefällt ist die Vielfalt. Hoch aufragende steinerne Kolosse. Das einzigartige Panorama des Wilden Kaiser. Und die durch weiten und sanften Täler. All das durfte ich schon viele Male sehen und erleben.

Weitwanderungen wie der KAT-Walk sind im Winter eine besondere Erfahrung. Sie sind aber auch eine besondere Herausforderung. Gerade hinsichtlich der Streckenführung. Über die ganz hohen Gipfel geht es zu Fuß natürlich nicht. Dafür gibt es im Falle der Kitzbühleler Alpen die KAT Skitour als Alternative (wie berichtet).

Winter Wald Wandern
Winter Wald Wandern

Der KAT Walk Winter kommt etwas „flacher“ daher, ohne dabei auf die beeindruckenden Landschaftspanoramen, Genuss und Komfort zu verzichten. Denn eines haben alle KAT Walks miteinander gemein: die Touren sind alle inklusive gemütlichen Tiroler Unterkünften und Gepäcktransport zwischen den einzelnen Etappenzielen angelegt.

Streckenführung des KAT Walk Winter

Tag 1 von Hopfgarten nach Westendorf

Der Auftakt der Tour ist in Hopfgarten im Angesicht der Hohen Salve (1828 m). Der erste Tag ist zum Eingewöhnen. Denn die Etappe 1 ist nur sieben Kilometern Strecke lang und führt etwa zweieinhalb Stunden durch die Winterlandschaft nach Westendorf. So bleibt genug Zeit sich die Schönheiten der Region und der Orte anzusehen.

Tag 2 von

Westendorf nach Reith bei Kitzbühel

Am nächsten Morgen geht das markante Kitzbüheler Horn als stiller Begleiter mit auf Tour. Über Brixen und Kirchberg bis Reith bei Kitzbühel verläuft der Tal-Wanderweg durch verschneite Wiesen, an Bächen entlang und durch malerische Ortschaften. Es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand. Nach 16 Kilometern und ungefähr viereinhalb Stunden Gehzeit ist die Unterkunft erreicht.


Variante

Wer noch nicht genug hat, fährt mit der Fleckalmbahn auf die 1800m ich gelegene Ehrenbachhöhe. Von dort führt ein Winterwanderweg durch das Skigebiet in einer guten halbe Stunde zum Hahnenkamm (1712 m) und zur Streif, die als schwierigste Abfahrtstrecke im Ski Weltcup gilt.


Tag 3 von Reith nach St. Johann in Tirol

Der dritte Tag beginnt mit einem sanften Anstieg zu den Höfen am Bichlach. Zunächst durch eine mondäne Wohnsiedlung am Rande Kitzbühels, dann über den geschichtsträchtigen Römerweg und den idyllischen Bauernweiler Wiesenschwang führt die abwechslungsreiche Winterwanderung nach Oberndorf und weiter ins Zentrum von St. Johann in Tirol (13 Kilometern bei etwa vier Stunden Gehzeit).

Tag 4 von St. Johann in Tirol nach St. Ulrich am Pillersee

Für die letzte Etappe nach St. Ulrich im Pillerseetal sollte man früh aufstehen: Die 23-Kilometer-Tour ist mit sechseinhalb Stunden veranschlagt. Immer auf der Sonnenseite gelangt man durch Bilderbuchlandschaften nach St. Jakob in Haus. Der Blick fällt auf das 30 Meter hohe Jakobskreuz, das größte begehbare Gipfelkreuz der Welt, das den Pilgern gewidmet ist und auf der 1456 Meter hohen Buchensteinwand thront.

Die Passage am Ufer des Pillersees stellt noch einmal ein echtes landschaftliches Highlight dar. Und der Gasthof St. Adolari, direkt neben der kleinen Wallfahrtskirche, ist der perfekte Ort, um die tausenden Eindrücke der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Winterwunderland
Winterwunderland

Winterwandern mit Gepäcktransfer

Wer sich für den KAT Walk Winter interessiert, findet unter www.kat-walk.at/winter das passende Arrangement, ab 789 Euro pro Person im Doppelzimmer:

  • 5 Übernachtungen
  • Halbpension
  • Gepäcktransport
  • Kartenmaterial
  • Rückreise zum Ausgangspunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Weitwanderungen in der Region um Kitzbühel, St. Johann in Tirol & Fieberbrunn

Weitere Weitwanderwege & mehr in den Kitzbüheler Alpen

Auf Bergparadies.de findest Du eine Vielzahl an spannenden und inspirierenden Weitwandergeschichten, Wintererlebnissen oder Klettersteigen in den Kitzbüheler Alpen:

 

Anzeige:
Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

2 Antworten

  1. Blattmatratze

    Erst einmal ein Lob an diese Seite!
    Wirklich sehr umfang- und aufschlussreich und die vielen Impressionen sind wirklich toll zu sehen.
    Ich kann die Weitwanderungen in den Kitzbühler Alpen auch nur empfehlen. Wie absolut richtig beschrieben sind die Wanderungen im Winter recht anspruchsvoll, aber man wird durch die traumhafte Kulisse wirklich sehr entlohnt!
    Ich kann es wirklich nur empfehlen!

    Weiter so und schöne Grüße!

    Blattmatratze
    https://schneeschuh-vergleich.de