Ostrachtaler Klettersteig

Wunderschöne Ferrata in Talnähe: von Oberjoch aus erreicht man bequem den Ostrachtaler Klettersteig, mit herrlichem Blick über Bad Hindelang. Der große Parkplatz P1 bildet den Ausgangspunkt dieser schönen Klettersteigrunde. Insgesamt sollte man für die 300 Meter Steiganlage, inklusive Zu- und Abstieg, … Weiter

Sorgschrofen im Sonnenuntergang

Auch wenn der Sorgschrofen mit seinen 1.635m nicht zu den höchsten Bergen zählt. Seine Besteigung ist dennoch ein „Highlight“. Gerade zum Sonnenuntergang. Steil und exponiert mit tollem Panorama Seine Wände fallen zu beiden Seiten steil in die Tiefe. Das Panorama … Weiter

Rio Sallagoni Schluchtensteig (Klettersteig Gardaseeberge)

Dieser Schluchtensteig erreicht in einigen Abschnitten den Schwierigkeitsgrad C. Er erreicht aber auch etwas ganz Besonderes: den Blick in „ein Land vor unserer Zeit“. Los geht es an einem Parkplatz zwischen den Ortschaften Dro und Drena, an einem wild aufgeworfenen … Weiter

Toblinger Knoten (Klettersteig bei den Drei Zinnen)

Der Klettersteig auf den Toblinger Knoten ist ein Leiternsteig der vor dem Panorama der Drei Zinnen auf einen Felszahn führt. Ausgangspunkt ist, wie beim Innerkofler- oder Paternkofelsteig, die Drei Zinnen Hütte auf 2405m Höhe. Bis zum Gipfel des Toblinger Knoten … Weiter

Hoher Gang & Seebensee

Diese Bergtour zum Seebensee und weiter zum Drachensee könnte als gemütliche Wanderung eingestuft werden, wäre da nicht die anregende Kraxelei über den „Hohen Gang“. Mit der Zugspitze im Rücken zum Steig Hoher Gang Der Parkplatz der Ehrwalder Almbahn ist Ausgangspunkt … Weiter

Leilachspitze, 2247m

Mit ihren 2.247m Höhe ist die Leilachspitze der höchste Gipfel der Vilsalpseeberge Die Besteigung der Leilachspitze und deren Überschreitung in Richtung Lachenspitze erfordert Kondition und absolute Trittsicherheit. Gerade im Gipfelbereich sind der schottrige Untergrund und die leichte Schrofenkletterei nicht zu … Weiter

Liechelkopf-Überschreitung, 2384m

Die Bergtour auf den Liechelkopf ist sowohl konditionell, als auch technisch sehr anspruchsvoll. Trittsicherheit ist das A und O. Zudem sollte die Tour nur bei absoluter Trockenheit in Angriff genommen werden! „Ich hasse steile Grasflanken!“ Ihr Anblick wunderschön, bei der … Weiter