Staig – Bildstöckle – Dreiangelhütte

Steil und anspruchsvoll geht es auf der ersten Hälfte der Tour hinauf zum Bildstöckle. Dann wartet eine meist einsame Abfahrt durch den Berghofer Wald. Zwei schöne Einkehrmöglichkeiten inklusive.

Pause unweit des Bildstöckle
Pause unweit des Bildstöckle
Streckenlänge: 21,3 km
Fahrzeit: etwa 3,5 Stunden
Höhenmeter bergauf: 690
Höhenmeter bergab: 690
höchster Punkt: 1.405m
Schwierigkeit: mittel
Einkehrmöglichkeit: ja
Ausgangspunkt: Sonthofen
Anreise mit den öffentlichen Verkehrmitteln: ja
Parkplatz an der Eissporthalle Sonthofen
Wegbeschaffenheit: asphaltierte Strassen und Alpwege, geschotterte Wirtschaftswege

Von Sonthofen zum Bildstöckle

Von Sonthofen aus geht es zunächst in nördlicher Richtung nach Berghofen. Nach Querung der Ostrach biegst Du rechts in den Fluhensteinweg ein. Diese Strasse führt bald steil hinauf in den Ortsteil Staig.

Auffahrt von Steig in Richtung Breiten
Auffahrt von Steig in Richtung Breiten

Bis zum höchsten Punkt der Tour steigt die Strecke nun stetig an. Über Walten geht es weiter in Richtung Unterried. Auch diese beiden Orte gehören zur Oberallgäuer Kreisstadt. Bei Breiten beginnt der mautpflichtigen Alpweg in Richtung Bildstöckle. Das bedeutet, dass auf dem nun folgenden Streckenabschnitt bis zur Abfahrt nach Winkel nur sehr wenige Autos zu erwarten sind.

In zahlreichen Kehren, und mitunter knackigen Steigungsprozenten, schlänget sich die Mautstrasse über meist freies Gelände immer höher. Dabei entschädigt der herrliche Blick in Richtung Ostrachtal und auf die Hintersteiner Berge für die Mühe.

Für Rennradfreunde
Zwischen 2007 und 2015 fand in der Auffahrt zum Bildstöckle das sogenannte Stöckle-Rennen, ein Bergsprint für Mountainbiker und Rennradler statt.

Bis zum höchsten Punkt der Tour ist die Radstrecke somit auch ein wahrer Rennrad-Klassiker im Allgäu. Die Abfahrt erfolgt in diesem Fall identisch zum Hinweg.

Hinter der unbewirtschafteten Winsch-Glick-Alpe endet die Fahrgenehmigung für Wanderer die mit dem Auto nach oben fahren. Es geht an der Wick-Kapelle vorbei, einem beliebten Fotomotiv und Aussichtspunkt rechts der Strasse.

Die Wick-Kapelle, dahinter der Blick in Richtung Nebelhorn und Hindelanger Klettersteig
Die Wick-Kapelle, dahinter der Blick in Richtung Nebelhorn und Hindelanger Klettersteig

Knapp 600 Höhenmeter nach dem Start in Sonthofen zweigt linker Hand zunächst ein schmaler Waldpfad, am Ende der Strasse ein etwas breiterer Fußweg zum Gipfelkreuz am bewaldeten Bildstöckle ab.

Am Bildstöckle
Am Bildstöckle

Durstlöscher
Die Winsch-Glick-Alpe ist zwar nicht bewirtschaftet, aber meist stehen hier in einem Kühlschrank Getränke für Wanderer und Radfahrer bereit.

Also: Kleingeld mitnehmen.


Abfahrt zur Dreiangelhütte

Mit dem Ende des Alpwegs beginnt ein immer noch breiter Forstweg. Der führt mit einer kurzen, asphaltierten Unterbrechung bis zur Dreiangelhütte.

Der Forstweg Richtung Dreiangelhütte
Der Forstweg Richtung Dreiangelhütte
v
Zwischen Bildstöckle und Dreiangelhütte

Zunächst noch in leichtem Auf und Ab fährt man bald steil hinunter zum Königssträßchen. Immer wieder öffnet sich der Wald und gibt linker Hand den Blick auf den Grünten frei.


Jahreszeitlich gesperrete Wege
Wildschutzgebiet! Vom 15.11. bis 30.04. ist die Strecke zwischen Bildstöckle und Dreiangelhütte gesperrt!

Über die Berghofer Wald Alpe zurück nach Sonthofen

Die Dreiangelhütte
Die Dreiangelhütte

Ab der bewirtschafteten Dreiangelhütte wechselt der Untergrund. Nun geht es linker Hand auf einem wieder asphaltierten Alpweg in Richtung Berghofer Wald Alpe. Immer links der Starzlach, die bei Winkel durch die tief eingeschnittene Starzlachklamm talwärts rauscht, wechseln sich kleinere Anstiege und Abfahrten ab. Dabei sind auch ein paar Weidegatter zu queren.

Herbststimmung auf dem Königssträßchen
Herbststimmung auf dem Königssträßchen
Die Berghofer Wald Alpe, dahinter der Grünten
Die Berghofer Wald Alpe, dahinter der Grünten

Auf einer kleinen Erhebung taucht links oben die Berghofer Wald Alpe auf. Über einen kurzen Abstecher ist diese zweite Einkehrmöglichkeit auf der Tour schnell erreicht.

Die letzten Höhenmeter stehen an, bevor es zunächst durch den Wald, dann über freies Gelände hinunter nach Winkel geht. Hier endet der mautpflichtigen Alpweg durch den Berghofer Wald.

Eine Nebenstrasse führt nun wieder zurück nach Sonthofen und über die Ostrach, wo es auf demselben Weg wie zu Beginn wieder zurück zum Ausgangspunkt geht

Sicher & fair unterwegs

Kontrolliert
Fahre stets mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, da jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist!
Gemeinsam
Nimm Rücksicht auf Wanderer und Fußgänger und überhole nur im Schritttempo!
Sicher
Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Strecke und schätze deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein! Schütze deinen Kopf durch einen Helm und kontrolliere die Ausrüstung vor Antritt jeder Biketour (Bremsen, Klingel, Licht)!
Bewusst
Halte dich an Absperrungen und akzeptiere, dass dieser Weg primär der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung dient! Schließe die Weidegatter!
Naturverträglich
Nimm Rücksicht auf Natur und Wild, verlasse die gekennzeichnete Route nicht, verzichte auf das Fahren abseits der geöffneten Wege und beende deine Biketour vor der Dämmerung.
Sauber
Hinterlasse keine Abfälle!

Karte zur Radtour

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhalt

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen