Skitourenfelle wollen richtig gepflegt werden

So pflegst Du Deine Skitourenfelle richtig – Tipps vom Profi

Nicht erst seit der Pandemie zieht es immer mehr Wintersportler ins freie Gelände. Ski-, Splitboard- und Schneeschuhtouren liegen im Trend – egal ob das Naturerlebnis oder der Fitness-Aspekt im Vordergrund stehen.

Neben alpinen Gefahren und Lawinensicherheit gibt es für Skiourengeher abseits der gesicherten Skigebiete noch einige Dinge zu beachten. Das Thema Felle spielt, gerade bei der Anschaffung eines Skitouren-Sets, allzuoft eine untergeordnete Rolle. Grund genug, einmal genauer nachzufragen.

Werner Koch, Geschäftsführer bei Koch Alpin, gibt Antworten auf einige Fragen im Zusammenhang mit der Anschaffung und der Pflege von Skitouren-Fellen. Das Familienunternehmen zählt seit der Gründung 1978 zu den führenden Herstellern qualitativ hochwertiger Steigfelle für Skitourengeher.

Das findest Du in diesem Beitrag

Einfaches Auf- und Abfellen, auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen
Einfaches Auf- und Abfellen, auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen

Auf was sollten Einsteiger bei der Wahl des Skitourenfells achten?

Bindungen, Skilängen, Radius, Rocker. Viele Dinge gilt es zu Recht bei der Anschaffung eines Skitouren-Sets zu beachten. Im Beratungsgespräch finden die Skifelle aber meist wenig Beachtung.

Aber: gerade für Einsteiger in den Sport ist das richtige Fell oft ausschlaggebend für ein perfektes Skitouren-Erlebnis. Solide Steigeigenschaften und ein unkompliziertes Handling sollten zu Beginn im Fokus stehen. Schnelles Gleiten und geringes Gewicht sind laut Meinung von Koch Alpin eher ein untergeordnetes Thema.

Ein hybrid mix Fell ist da eine gute Wahl aufgrund des ausgewogenen Verhältnis zwischen gutem Grip und leichtem Gleiten. Einfaches Auf- und Abziehen des Fells, und eine lange Lebensdauer sind ebenso wichtig, die einfaches Verstauen und Transport.

Wenn bei der Anschaffung oder bei der Erneuerung von Skifellen diese auch selbst zugeschnitten werden müssen, dann sollte auch das einfach möglich sein.

High-End-Felle für Einsteiger? Welches Fell ist das Richtige?

Highend und Einsteiger muss laut Werner Koch kein Widerspruch sein. Das Material funktionieren. Einfach und ohne große Vorkenntnisse.

Da Profis eher Wert auf gutes Gleiten legen und auch bereit sind, die Felle öfters zu ersetzen wählen sie gerne gut gleitende Mohair Felle. Diese sind besonders leicht, setzen aber eine saubere Gehtechnik voraus. Das ist für Einsteiger eine oft zu große Herausforderung.

Wie wichtig ist die Fellbefestigung am Ski?

„Vor dem Kauf Ausprobieren und auch üben. Das vermeidet böse Überraschungen beim ersten Einsatz“, rät der Profi.

contour bietet zum Beispiel unterschiedliche tail clips die an die Dicke der Ski angepasst sind. Die enorme Vielfalt von Skiformen und  Splitboards sind durchaus eine Herausforderung für viele Standard-Felle. Das bedeutet: eingehend beraten lassen und beim Kauf prüfen, ob auch wirklich alles sauber sitzt!


Tipp
Bei Ski mit Kunststoff-Enden lassen sich die Kerben kinderleicht mit einem Teppichmesser an die Breite der Fell-Clips anpassen.

Wie pflege ich mein Skitourenfell richtig?

Felle wollen gepflegt werden! Damit die wird nicht nur die Lebensdauer verlängert, sondern heißt auch: entspannt auf die nächste Skitour gehen.

Klassische Klebefelle sollten rechtzeitig mit Haftkleber aufgefrischt werden. Das macht man am besten mit einem Transfer-Tape zum Aufbügeln.

Bei hybrid Fellen nimmt die Klebrigkeit infolge Verschmutzung ab, gründliche Reinigung mit dem hybrid Reinigungstuch oder -spray schafft hier schnell und nachhaltig Abhilfe und verhindert Haftungsprobleme.

Wichtig ist es, den Skibelag vor dem Auffellen gründlich abzuwischen.


Tipp
Bei eisigen Wetterverhältnisse, wenn der Wind das Fell nach dem ersten Aufstieg mit Eiskristallen überzieht und ein weiterer Aufstieg ansteht. Für die Abfahrt das Fell unter die Jacke nehmen  und somit anwärmen. Dann klebt es beim erneuten Aufziehen wieder besser.

Transfer-Tapes, Tiefschneebänder, Haftkleber, Befestigungsclips…

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.