Skitour auf den Tennenmooskopf bei Gunzesried

Zuletzt aktualisiert am 7. März 2024

Die Skitour auf den Tennenmooskopf hat ihren Ausgangspunkt am gebührenpflichtigen Wanderparkplatz in Gunzesried Säge.


1628 Meter hoch liegt der Gipfel des Tennenmooskopf inmitten der Allgäuer Nagelfluhkette. Im Vergleich zum Aufstieg auf das Bleicherhorn oder das Höllritzereck beginnt diese Skitour in Gunzesried Säge.

Zwar könnte man auch, wie auf den beiden genannten Touren, auf den Rücken des Ostertalbergs aufsteigen, um dann auf Höhe der Birkachalpe abzufellen und zu queren, aber diese Option hält man sich besser für den Rückweg offen.

Blick vom Aufstieg zur Alpe Höllritze auf den Tennenmooskopf
Blick vom Aufstieg zur Alpe Höllritze auf den Tennenmooskopf

Von Gunzesried Säge zur Alpe Rappenschwend

Kurz nach der Brücke über den Ostertalbach, am Ortseingang von Gunzesried Säge, gabelt sich die Strasse. Links ab geht es zum Eingang in den Ostertobel, geradeaus führt die Strasse in Richtung Autal. Hier kann man bereits die Skier anschnallen und parallel zur gespurten Loipe in Richtung Alpe Gerstenbrändle gehen. An der Alpe vorbei, immer noch parallel zur nun mautpflichtigen Strasse, geht es zum Gabelung zwischen dem Autal zur rechten und dem Fahrweg in Richtung Alpe Höllritze zur linken Seite.

Entlang dieses Fahrwegs steigt der Weg nun in einer langen Geraden am Hang entlang. Eine weite S-Kurve später kommt mal die Alpe Rappengschwend in Sicht. Sie liegt in Fahrtrichtung ein paar hundert Meter oberhalb der Mautstrasse.

Skitour zum Tennenmooskopf

An der Alpe vorbei geht es auf den noch sanften Alpweiden in die bewaldete Zone etwas nördlich des eigentlichen Gipfels. Im Aufstieg erkennt man linker Hand schon die steile Abfahrt vom Tennenmooskopf. Leicht westlich davon, etwas sanfter und unterhalb der steilen Gipfelwände, kann ein relativ flacher Aufstiegsweg gewählt werden, bevor es auf den höchsten Punkt der Tour geht.

Die Abfahrt erfolgt entweder entlang der Aufstiegsroute, oder deutlich schöner über den bereits genannten Steilhang. Dieser ist nicht sonderlich lang, sollte aber bei entsprechender Schneelage in Sachen Lawinengefahr nicht unterschätzt werden!

Abfahrt und Variante

Anbei der Alpe Rappengschwend kann man entweder auf dem Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz fahren, oder ein paar hundert Meter nach Erreichen der Fahrstrasse noch einmal auffellen. Entweder über die Stubenbachalpe, siehe Karte, der in Richtung Birkachalpe geht es ein paar Höhenmeter nach oben.

Wählt man die Variante über die Alpe Birkach, fellt man kurz nach der Alpe, auf einem kleinen Köpfchen ab, bevor die Abfahrt über den flachen Rücken in Richtung Mittelbergalpe folgt
Wählt man die Variante über die Alpe Birkach, fellt man kurz nach der Alpe, auf einem kleinen Köpfchen ab, bevor die Abfahrt über den flachen Rücken in Richtung Mittelbergalpe folgt

Nun kann man, noch vor der Mittelbergalpe, ein Stück durch den Wald und schließlich über die Hänge oberhalb der Alpe Gerstenbrändle nach Gunzesried Säge abfahren.

Verantwortungsvoll auf Tour

Verhaltensregeln, die im Grunde selbstverständlich sind…

  • respektiere die ausgewiesenen Schutzgebiete
  • meide die Dämmerungsstunden
  • vermeide Lärm
  • nimm Deinen Ihren Müll wieder mit
  • parke nur auf ausgewiesenen Plätzen
  • nutze wenn möglich den öffentlichen Personennahverkehr
  • informiere Dich vor der Tour über den aktuellen Lawinenlagebericht
  • nimm eine komplette Sicherheitsausrüstung mit auf Tour und informiere Dich im Vorfeld über die Routenführung

Karte zur Skitour auf den Tennenmooskopf

Du siehst gerade einen Platzhalterinhalt von Outdooractive. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicke auf den Button unten. Bitte beachte, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Nützliche Infos zur Tour


Anfahrt & Parken
Von Sonthofen kommen in Richtung Blaichach. Kurz nach der Ortsdurchfahrt Bihlerdorf links ab in Richtung Gunzesried und weiter zum gebührenpflichtigen Wanderparkplatz am Ortseingang von Gunzesried Säge.

Einkehrmöglichkeiten
Gunzesried Säge, Bergfischzucht zwischen Gunzesried Säge und Gunzesried bzw. in Gunzesried selbst.

Tipp
Auf dem Rückweg lohnt sich ein Stopp an der Sennerei Gunzesried, direkt an der Durchgangsstrasse, wo es neben Allgäuer Bergkäse auch weitere Leckereien gibt.

Kartenmaterial
In den Karten des Deutschen Alpenverein sind weitere Skitouren und auch die Schutzgebiete eingezeichnet.


Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

 

*Affiliate-Link - als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen