Gedanken zum Jahreswechsel
meine Neujahrsvorsätze 2023

Zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2023

Sie gehören zum Jahreswechsel wie Sekt, Raclette oder Fondue: Die guten Vorsätze. Mehr Sport machen, sich gesünder ernähren, mehr Zeit in der Natur verbringen, umweltbewusster handeln… eine schier endlose Liste. Doch oft bleibt es leider bei den guten Vorsätzen und es mangelt an der Umsetzung. Mir geht es da nicht anders. Aber zumindest einen guten Vorsatz vom vergangenen Jahreswechsel habe ich 2022 durchgezogen und nicht bereut. Und 2023 geht es auf jeden Fall weiter! Meine Tipps, Vorsätze und Wünsche für 2023 findest Du in diesem Beitrag.


Transparenzhinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate Links*. Beim Klick auf einen solchen Link und einem anschließenden Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dabei keine Kosten!

Neues Jahr, neues Glück

Dieser Brauch existiert vermutlich seit Jahrhunderten: sich Vorsätze für das neue Jahr zu machen und diese zu verfolgen. Oftmals lässt sich das allerdings schwer mit dem Alltagsstress und dem daraus resultierendem »Mangel an Zeit» kombinieren.

Allerdings ist dieses Argument mindestens genauso alt wie der Brauch selbst. Und noch viel öfter ist es nur ein Vorwand dafür, die sich selbst gesteckten Ziele nicht zu verwirklichen oder zu erreichen. Ein Vorwand? Ja! Denn »Zeit« ist nicht nur relativ, sondern wir selbst entscheiden wie und wofür wir sie nutzen möchten.

Und was ist wohl hilfreicher um dem Alltagsstress zu entfliehen und sich selbst etwas Gutes zu tun, wie die guten Vorsätze? Denn letztlich sind es genau die Dinge wie mehr Bewegung, gesünderes Essen, oder »einen Gang herunterschalten«, die ein Gegengewicht zum immer schneller werdenden Leben in unserer Gesellschaft bilden, und somit die Waage im Bezug zum Alltagsstress wieder ausgleichen können.

Meine Ideen, Wünsche und Tipps für 2023

Neue Anreize und Inspirationen geben den Extraschub Motivation, um die alten Vorsätze ernsthaft in Angriff zu nehmen und die Ausreden beiseite zu schieben.

Einige dieser guten Vorsätze befolge ich bereits seit geraumer Zeit. Und dennoch stehen sie Jahr für Jahr auf meiner persönlichen Liste. Einerseits damit ich sie nicht vergesse, andererseits, weil ich mich auch innerhalb dieser Vorsätze immer wieder weiter entwicklen und mich selbst herausfordern kann. Und das obwohl ich es zwischenzeitlich geschafft habe, dass der ein oder andere »gute Vorsatz« zu einem festen Bestandteil meiner täglichen Abläufe und somit zu einer »guten Routine« geworden ist.

So wird meine persönliche Liste immer länger. Und diese 6 Vorsätze stehen nach wie vor darauf.

Neujahrsvorsätze 2023

  1. Mehr Sport
  2. Mehr Zeit in der Natur
  3. Gesündere Ernährung
  4. Umweltbewusster Handeln
  5. Ängste überwinden
  6. Aus guten Vorsätzen Routinen werden lassen


Vorsatz 1

Mehr Sport

Bei knapp 50% der Deutschen steht der Vorsatz »Mehr Sport machen« ganz oben auf der »Gute-Vorsätze-Liste« für das neue Jahr.

Der uvex rise cc Rennradhelm im Test
„Mehr Sport“ steht auf jeder zweiten „Gute-Vorsätze-Liste“

Laufen, Radfahren, Tennis, Schwimmen oder Workouts, egal ob in der Natur, im Fitness-Studio oder daheim, sind immer ein guter Einstieg, um 2023 sportlich durchzustarten. Auch für Dich?

Ich persönlich möchte 2023, neben meinen ohnehin vielfältigen Unternehmungen, mir täglich und regelmäßig ein paar Minuten für mich und meinen Körper können. Und das heißt nicht nur »auspowern«, sondern auch bewusst beim Sport regenerieren, neue Kräfte sammeln und Verletzungen vorbeugen.


Vorsatz 2

Mehr Zeit in der Natur verbringen

In Verbindung mit dem 1. Vorsatz ist das wohl eine perfekte Kombination.

Es muss aber nicht immer der Sport in der Natur im Vordergrund stehen. Die Natur kannst Du auf vielfältige Art und Weise erleben und spüren. Einfach mal durchatmen, Abstand zum Alltag gewinnen – wo kann man das besser als in der Natur?

Dazu oft auch genügt auch ein Spaziergang im Park oder durch den Wald. Eine Ruhebank, und dann alles auf sich wirken lassen und die Zeit Zeit sein lassen.

Gemeinsam die Natur genießen
Gemeinsam die Natur genießen

Vorsatz 3

Gesündere Ernährung

Ebenfalls immer unter den Top-5-Vorsätzen der Deutschen findet sich: »Gesünder Leben«.

Meistens wird dieses Ziel aber schon nach wenigen Tagen oder sogar Minuten über Bord geworfen, wenn die Fondue-Reste vom Vorabend zusammengerührt oder die übrige Sektflasche geleert wird. Mir geht es da ganz ähnlich. Und ich finde, man darf und muss sich auch mal was gönnen. Das sollte halt nur kein Dauerzustand sein.

Eine gesündere Lebensweise trägt bei mir spürbar zur besseren Regeneration nach körperlicher Anstrengung bei. Und das wird mit zunehmendem Alter einfach wichtiger. Seit fast einem Jahr unterstützt mich dabei AG1 von Athletic Greens als Partner. Somit kann ich das tatsächlich schon als Routine bezeichnen.

Für unterwegs gibt es die praktischen AG1 Travelpacks von Athletic Greens*
AG1 von Athletic Greens unterstützt mich bei einer gesunden Ernährung und hilft mir bei der Regeneration*

Im Grunde habe ich im Laufe des vergangenen Jahre gemerkt, wie ich meine Ernährung ganz von selbst umgestellt habe. Noch mehr als sonst stehen Gemüse und Obst auf meinem Speiseplan. Der »Verzicht« klopft zwar noch nicht regelmäßig an meine Tür, aber die Phasen, dass ich richtig Lust darauf habe, häufen sich doch.

Übrigens: Falls Du mehr über das Thema »Regeneration nach dem Sport« erfahren möchtest und welche Übungen ich anwende, dann klick Dich hier mal rein.


Vorsatz 4

Umweltbewusster Handeln

Sicherlich ist Nachhaltigkeit »das« omnipräsente Thema der letzten Jahre. Auch 2023, und auch in den Jahren darauf gilt es sich mit dem Fortbestehen unseres Planeten auseinanderzusetzen. Viele setzen sich bereits stark für die Erde ein und agieren innovativ und fortschrittlich. Menschen und Unternehmen gleichermaßen.

Für mich ist das eines der größten Themen, wo ich an mir selbst arbeiten muss und noch viel mehr tun kann. Das fängt beim generellen Konsumverhalten an und geht über die allgemeinen täglichen Gewohnheiten bis zum Reiseverhalten.

Klimaneutrale Anreise mit dem Zug
Mit den Öffis geht’s auch

Bei einem Trip in die Berge entfällt generell der größte CO2-Anteil auf die Anreise, sofern Du mit dem Auto anreist. Glücklicherweise lebe ich in den Bergen und bin zumindest in meinem Umfeld viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Aber ich suche aber auch immer wieder nach neuen Regionen, Pfaden und neuen Begegnungen. Zumindest versuche ich dann immer mehr als nur ein, zwei Tage an einem Ort zu sein. Und ich versuche auch immer stärker auf öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen. Was in abgeschiedenen Regionen nicht immer möglich ist. Und dennoch kann man seinen persönlichen CO2-Fußabdruck deutlich reduzieren, indem man den Zug zu Hilfe nimmt. Obendrein kommt man auch wesentlich entspannter am Ziel an.


Vorsatz 5

Ängste überwinden

Das kennst Du sicher auch. Den Schritt über eine imaginäre Linie, die bis dato die Grenze war. Wohlgemerkt die persönlich gesteckte Grenze.

Auch dieses Thema möchte ich 2023 verstärkt angehen. Sei es im Fels, oder aber bei Dingen, die für viele ganz banal sind. In meinem Fall sind das Videos, bzw. der Videodreh, den ich schon viel häufiger im Bereich von Produkttests und anderen Themen angehen wollte. Wie so viele Menschen, höre auch ich mich aber nicht gerne selbst reden – und dann fällt der Videoschnitt einfach schwer.

Sicher hast Du auch den ein oder anderen Punkt, vor dem Du Dich scheust ihn anzugehen. Ich bin der Meinung, es ist nie zu spät den ersten Schritt zu machen, um die selbst gesteckten Grenzen und Horizonte zu erweitern.

Voller Körpereinsatz in der Bismarckgrotte
Die Klettertour durch die Bismarckgrotte hat mich seinerzeit echt Überwindung gekosten

Vorsatz 6

Aus guten Vorsätzen Routinen werden lassen

Das vielleicht die »Königsdisziplin« der guten Vorsätze und der beste Neujahrsvorsatz aller Neujahrsvorsätze.

Dabei steht er nicht an erster Stelle, denn er benötigt einen Vorsatz, den Du bereits umgesetzt hast. Aber er ist dennoch der vielleicht wichtigste Vorsatz überhaupt.

Denn was nützt es schon, wenn man einem Vorsatz nur ein ein einziges Mal folgt und ihn danach wieder beiseite schiebt?

Auch wenn jeder einzelne Schritt wichtig ist:

  • einmal Laufen macht Dich nicht fit für den Marathon
  • einmal die Natur genießen tut für den Augenblick gut, regelmäßig reduzierst Du Dein Stress-Level allerdings deutlich und vielleicht dauerhaft
  • einmal einen Salat zu essen macht die Ernährung nicht grundlegend gesünder
  • einmal auf das Auto zu verzichten reduziert Deinen CO2-Fußabdruck nur marginal
  • einmal seine Angst zu überwinden ist zwar gut, aber wie großartig wäre es, wenn sie Tag für Tag, Woche für Woche kleiner und kleiner werden würde?

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr, Glück und Gesundheit, und dass Deine guten Vorsätze über die Silvesternacht hinaus Bestand haben mögen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen