Bettchen frei?
Sponate Hüttenübernachtung leicht gemacht

Spontan auf eine Bergtour mit Hüttenübernachtung? Je nach Tourengebiet kann das schnell zu einer Herausforderung werden. Denn Alpenvereinshütten sind in den Sommermonaten schnell mal ausgebucht. Um die Suche zu erleichtern hat der Deutsche Alpenverein (DAV) das Online-Tool »Last-Minute-Hüttenbett« eingeführt. Auf einer interaktiven Karte werden alle Hütten, die an das Online-Reservierungssystem des DAV angeschlossen sind, mit ihren freien Betten übersichtlich dargestellt.


Mehrtagestouren mit Hüttenübernachtung haben ihren ganz besonderen Reiz
Mehrtagestouren mit Hüttenübernachtung haben ihren ganz besonderen Reiz

Das Wetter passt. Spontan einen freien Tag vom Job. Dazu noch die Lust auf eine schöne Bergtour und auf eine Nacht in den Bergen. Also nichts wie los!

Damit die Suche nach einer Hütte für eine kurzfristige Übernachtung einfacher wird, bitte der DAV eine interaktive Karte an. Farbig werden dort freie Übernachtungsplätze auf den Schutzhütten des Alpenverein dargestellt.

In drei Schritten zum freien Lager

  1. Karte aufrufen
  2. Ort Suchen
  3. Hütte auswählen und freie Kapazitäten anzeigen lassen

Grünes Licht für freie Betten

Ein Ampelsystem zeigt freie Zimmer oder Betten im Matratzenlager an

In der interaktiven Karte sind die Standorte der Alpenvereinshütten eingezeichnet und mittels Ampelsystem (grün, orange, rot) wird die dortige Verfügbarkeit von Schlafplätzen für diese und nächste Nacht angezeigt:

  • grün bedeutet, dass heute und morgen ein Platz frei ist
  • zeigt die Ampel orange, hat die Hütte nur für eine Nacht einen Platz frei
  • bei rot sind alle Betten der Alpenvereinshütte an beiden Tagen bereits belegt

Ist ein Zimmer oder ein Platz im Lager frei, kannst Du das Hüttensymbol und anschließend den Namen der Hütte anklicken und bekommst angezeigt was und wieviele Betten bzw. Zimmer frei sind.

Zudem werden Dir die Kontaktdaten der Hütte angezeigt und auch das Reservierungssystem ist verlinkt.

Online-Reservierungssystem
In der Karte sind lediglich die Alpenvereinshütten eingezeichnet, die auch an das Online-Reservierungssystem des DAV angeschlossen sind.

Aufgrund von Internetzugängen, aus kosten- oder organisatorischen Gründen sind das längst nicht alle Schutzhütten. An der Aufnahme der Alpenvereinshütten des ÖAV und AVS in die Karte wird aktuell gearbeitet.

Die interaktive Karte
Die interaktive Karte

Spontan in die Berge?

Zu spontan solltest Du nie unterwegs sein. Neben dem Check der Buchungssituation auf den Hütten gehört auch eine gute Tourenplanung im Vorfeld! In welchem Gebiet bin ich unterwegs? Wie sind die Wege beschaffen? Welche Route möchte ich gehen und welche eventuellen Notabstiege muss gibt es? Auch wenn das Wetter auf den ersten Blick und kaut Prognose gut erscheint, so können sich in den Sommermonaten auch schnell Hitzegewitter in den Bergen bilden.

Es gilt also verschiedene Aspekte, neben dem des freien Schlafplatzes, in seine Planungen mit einzubeziehen. Gerade wenn man relativ spontan unterwegs ist und das geplante Tourengebiet nach der freien Kapazität einer Alpenvereinshütte ausrichtet.

Immer wieder neue Tipps

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen