Klettersteig Leogang Nord

Zuletzt aktualisiert am 13. April 2024
  • Gesamtlänge Klettersteig: 160 Höhenmeter
  • Dauer der Tour: 1 Stunde (zuzüglich Zu- und Abstieg)
  • Zustieg: 15 Minuten ab der Passauer Hütte, vom Tal ca. 3 Stunden
  • Abstieg: 15 Minuten zur Passauer Hütte, ins Tal ca. 3 Stunden
  • Gesamtgehzeit: knapp 1,5  Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: C/D (Klettersteigskala Schall)
  • Einkehrmöglichkeiten auf der Tour: nein, nur in der Passauerhütte
  • Wegbeschaffenheit Zu- und Abstieg: breite Wanderwege, Waldpfade
  • die Wegbeschreibung zur Passauer Hütte findest Du hier

Der Leogang Nord ist ein rassiger Alpin-Klettersteig mit Seilbrücke, Höhlendurchgang und einem atemberaubenden Tiefblick nach Saalfelden und Leogang.


Die 2051 Meter hoch gelegene Passauer Hütte dient als Ausgangspunkt dieser Klettersteig-Tour auf die Mitterspitz, direkt neben dem 2142 Meter hohen Fahnenköpfl. Die Passauer Hütte erreicht man am schnellsten über den steilen Aufstieg von Leogang. Siehe Tourenbeschreibung auf den Hochzint und zum Melkerloch. Oder weit weniger steil über Niedergrub.

Entspannter ist der Steig natürlich wenn man bereits am Vortag zur Passauer Hütte aufsteigt und dort übernachtet. So hat man zudem die Möglichkeit den zweiten und deutlich schwierigeren Leogang Süd Klettersteig einzuplanen. Außerdem ist eine Bergtour im Gipfel- und Felsenmeer rund um die Passauer Hütte ein Hochgenuss für jeden Bergsteiger!


Almwandertaxi
Wer von Weißbach bei Lofer aus auf die Passauer Hütte aufsteigt, nutzt für den langen aber breiten Forstweg bis Niedergrub entweder das E-Bike, oder das Almwandertaxi, das in den Sommermonaten 2x am Tag die Strecke fährt.

Sonnenaufgang hinter dem Watzmann
Sonnenaufgang hinter dem Watzmann

Die Einschätzung des Schwierigkeitsgrads der Tour unterscheidet sich. Während der Alpinverlag den Klettersteig mit C/D bewertet, stufen ihn Climbers Paradise Tirol und auch der Österreichische Alpenverein mit B/C ein. Ich persönlich würde dem Steig, trotz des leichten Überhangs im Mittelabschnitt, ein glattes C geben. Unterschätzen darf man den Klettersteig aber keinesfalls! Die teils luftigen Passagen erfordern durchaus Können und Klettersteigerfahrung!

Der Einstieg zum Klettersteig Leogang Nord liegt wenige Schritte unterhalb der Passauer Hütte.

Über den Klettersteig Leogang Nord auf die Mitterspitz

Der gesamte Klettersteig ist in verschiedene Abschnitte mit teils kreativen Namen eingeteilt und wird immer wieder durch kurze, flache Passagen unterbrochen.

Luftige Passagen auf dem Klettersteig Leogang Nord
Luftige Passagen auf dem Klettersteig Leogang Nord

Vom Einstiegswandl geht es gleich einmal steil und rassig los. Zahlreiche Eisentritte, die großzügig über den gesamten Steig verteilt sind, unterstützen beim Aufstieg. Teilweise drehen sich die eingeschlagenen Hilfen um den Fels, was gerade beim späteren Abstieg auf demselben Weg einen guten Blick voraussetzt.

Über das Jausenkammerl geht es hinauf zum leichten Überhang bevor über die Wendeltreppe der Passauersteg erreicht wird. Eine kurze und gut gespannte Seilbrücke.

Der rassige Klettersteig Leogang Nord
Der rassige Klettersteig Leogang Nord

Hier gabelt sich der Weg. Links hinauf geht es in Richtung Gipfelwand und Mitterspitz. Von rechts kommt die Variante über das Teufelsloch, die auch zum Aufstieg genutzt werden könnte. Wir haben bei unserem Besuch des Leogang Nord den direkten Aufstieg zum Gipfel gewählt und sind anschließend über die Himmelsleiter ins Teufelsloch abgestiegen.

Abstiegsvariante über das Teufelsloch

Im Abstieg sollte man gerade zu Beginn auf den schottrigen Untergrund achten, um Vorauskletternde nicht zu gefährden.

Der Abstieg über das Teufelsloch beginnt zunächst unspektakulär über eine mäßig geneigte Platte. Dann wird es zusehends steiler. Auch hier helfen wieder Eisenklammern beim Halt, wenngleich diese zu Beginn deutlich kleiner als die bekannten großen Tritte sind.

Zunächst noch über festen, grauen Fels, verfärbt sich dieser im Lauf des Abstiegs rötlich-braun. Schon das Farbenspiel selbst, gepaart mit dem Blick in das tiefe Teufelsloch, ist beeindruckend! Nach dem Abstieg erfolgt eine kurze Querung auf einem schmalen Band oberhalb des Lochs, bevor ein kleiner Tunneldurchschlupf wartet.

Nichts für allzu große Rucksäcke! Am Ende des Spalts geht mit einem Spreizschritt steil auf kleinen Klammern zurück ans Tageslicht.

Auf dem Hauslweg zur Seilbrücke
Auf dem Hauslweg zur Seilbrücke

An der Nordwand führt die Route zurück zur Seilbrücke, wo der Abstieg auf dem identischen Aufstiegsweg wartet.


Das Bergparadiese-Fazit
Für mich ist der Leoganger Klettersteig aufgrund seiner Aussicht und Varianten sicher einer der spannendsten und schönsten Steige in den nördlichen Kalkalpen!

Karte zur Tour

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen


Passauer Hütte
Die Schutzhütte des Deutschen Alpenverein e.V. ist für Wanderer, Kletterer und Klettersteiggeher gleichermaßen ein schönes Basislager: www.passauer-huette.de

Bergschule und Klettersteigkurse
Die Alpin- und Skischule Markus Hirnböck bietet geführte Klettersteigtouren in und rund um Weißbach bei Lofer an. 
Immer wieder neue Klettersteige

Du willst keinen Klettersteig mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Klettersteige und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen