Mit dem Rad von den Dolomiten an den Gardasee

Die »doga« ist eine alpine Rad Route und führt auf 110 Kilometern von den Dolomiten zum Gardasee. Wir stellen Dir die Tour mit den zwei unterschiedlichen Streckenverläufen vor.

Tagestouren, Etappenfahrten oder Alpencross. Radfahren liegt im Trend. Und gerade mehrtägige Touren werden immer beliebter. Die doga-Rad-Route bietet eine ideale Möglichkeit in die Welt von mehrtägigen Radtouren einzutauchen.

Die doga Rad-Route im Überblick

Dabei führt die 110 Kilometer lange Route durch 4 der schönsten Alpentäler, auf maximal 1635 Meter Höhe. Zwei unterschiedliche Routenführungen stehen zur Auswahl, die sich lediglich im mittleren der drei Abschnitte unterscheiden. Entweder gilt es 1740 Höhenmeter, oder mit der Aufnahme des Daone Pass 2260 Höhenmeter zu bewältigen.

Traumhafter Blick vom Susati Klettersteig auf den Gardasee und Riva
Der nördliche Gardasee und Riva del Garda sind das Ziel dieser Mehrtages-Radtour

Mit dem Ausgangspunkt in Malè geht es auf insgesamt drei Tages-Etappen über Madonna di Campiglio nach Carisolo, entlang der Sarca nach Comano Terme und anschließend über Fiave, Ballino und Tenno bis nach Riva del Garda.

Für welche Art von Räder ist die doga geeignet?

Die Streckenführung verläuft zum Großteil auf Nebenstrassen und auch 20 Kilometer auf Schotterwegen. Daher bieten sich Mountainbikes und Gravel-Bikes an. Aber auch Trekking-Räder mit einer entsprechend guten Schaltung, die auch für kurze, steilere Steigungen ausgelegt ist, kommen auf den 110 Kilometern gut zurecht.

Wie finde ich Unterkünfte entlang der Strecke?

Camping, Bed-& Breakfast, Gasthof, Pension oder Hotel. Entlang der gesamten Strecke findet man zahlreiche radfreundliche Betriebe.

Die Tourismusbüros der vier Partnerregionen halten dafür auf ihren Webseiten alle Informationen bereit. So kann man seine Tour und auch den Übernachtungsort bequem im Vorfeld planen und organisieren.

Wie organisiere ich die An- und Abreise?

Für die Anreise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, je nachdem von wo aus man kommt. Neben der Anreise mit dem Fahrrad ist sicher die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel die nachhaltigste Methode.

Nationale und internationale Züge verbinden Das in Trient mit anderen Regionen. Über die Zugverbindung Bozen – Verona erreicht man über Mezzocorona den Startpunkt in Malè. Die Mitnahme von Fahrrädern bedarf in Fernverkehrszügen in der Regel eine Reservierung. Fahrräder können auch auf allen Regionalbahnen entlang der Brennerachse befördert werden.

Mit dem PKW erreicht man den Ausgangsort über die Brennerautobahn (A22 Ausfahrt Mezzocorona). Hier empfiehlt es sich das Auto am Bahnhof abzustellen und mit dem Zug Malé zu fahren.

Für die Rückfahrt ab dem Gardasee gibt es zwei Möglichkeiten. Die sportliche Variante führt mit dem eigenen Fahrrad entlang des Etschtalradwegs nach Mezzocorona. Alternativ steht auch die Regionalbahn zur Verfügung, die z.B. via Rovereto nach Norden fährt, oder auch in Trento halt macht. zu beiden Orten gibt es ab dem nördlichen Gardasee eine Busverbindung (Fahrradmitnahme vorher abfragen!).

Routenplaner zum Ausgangspunkt

Du siehst gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicke auf den Button unten. Bitte beachte, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Karten Streckenführung der doga-Rad-Route

inkl. GPX-Tracks zum Download

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von komoot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Weitere Downloads, GPX-Tracks und Informationen zur Radtour findest Du auf der doga-Webseite.

 

Immer wieder neue Touren

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere Bergparadiese.de per Email und erhalte automatisch alle neuen Beiträge und Tourentipps (diesen kostenfreien Service kannst Du jederzeit wieder abbestellen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen