Der React 10 von Rossignol im Test – ein Ski für anspruchsvolle Abfahrten

Veröffentlicht in: Aktuell, Blog, Produkttest | 0

Mit der Wintersaison 2019/20 hat Rossignol eine neue Skilinie auf den Markt gebracht: Compact Race Linie React. Im kommenden Winter kommt der neue React 10 in ganz neuem Design. Wir haben ihn heuer schon unter die Füße geschnallt.

Das liest Du in diesem Beitrag

Pistenskifahren. Ein Thema, mit dem ich schon seit Kindesbeinen verwachsen bin. Als Kind bin ich nur einen Steinwurf vom Skilift aufgewachsen und nur zum Mittagessen kurz bei der Oma »reingeschneit«. Damals war Geschwindigkeit das A und O und die direkte Falllinie die beste Linienwahl. Das hat sich mit der Zeit natürlich verändert. So wie sich das Skifahren selbst verändert hat. Keine geraden Latten mehr, sondern Skier mit Taillierung. Keine rasante Falllinie, sondern mehr ein entspanntes Cruisen auf der Piste. Keine Abfahrtskier, sondern Carver mit einem schönen Radius.

Skitest - der React 10 von Rossignol
Skitest – der React 10 von Rossignol

Anzeige:

Erst Gucken, dann Anfassen

Als ich auf der vergangenen ISPO bei Rossignol vorbeigeschaut habe, habe ich mir die neue React-Serie »im Trockenen« angeschaut. Und da das Anschauen zwar toll, das Ausprobieren jedoch besser ist, war ich umso begeisterter, dass ich den React 10 selbst testen und mir mein ganz eigenes Bild des Skis machen durfte.

Aus dem alpinen Skiweltcup wurde eine neue Technologie für den Pistenfahrer adaptiert. Dank einem zentral von Skispitze zu Skiende integriertem »Power Rail« eliminiert LCT Schläge und Schwingungen der Skier. Das sorgt für eine durchgehende Stabilität und Skikontrolle auch bei hohen Kurvenkräften. Mehr Laufruhe und Stabilität ermöglicht einen besseren und durchgängigen Kontakt der Ski-Kante mit dem Untergrund. Eine optimale Beschleunigung im Kurvenein-, wie ausgang, wird durch eine weitere Rossignol-Innovation erreicht: die Flex-Tip-Technologie.

Soviel zur Technik. Also zur Theorie. Doch lassen sich diese Eigenschaften auch auf der Piste nachweisen? Wie sich das Alles in Natura anfühlt, kann nur ein Praxistest zeigen.

Zurück nach oben

Find your flow!

Unter diesem Motto bewirbt Rossignol seine neue Compact Race Linie React. Und wo lässt sich ein anspruchsvoller Race Carver besser testen, als auf einer anspruchsvollen schwarzen Piste?! Ich habe den React 10 auf meine Tour nach Carezza mitgenommen. Dort gab es das ideale Terrain für den Pistencarver. Steil, breit und hart ging es unter der Südtiroler Sonne, im Schatten des Rosengarten ins Tal.

Auf den breiten Pisten konnte sich der React 10 so richtig austoben. Und ich mich obendrein. Schließlich durfte ich an einem Tag auch mit einem ehemaligen Weltcup-Skifahrer über die Pisten düsen. Dass ich den Speedtest verloren und meist nur den Rücken von Florian Eisath gesehen habe, ist sicher nicht dem React 10 geschuldet.

Der React 10 lässt sich präzise steuern, dank ruhiger Fahrlage
Der React 10 lässt sich präzise steuern, dank ruhiger Fahrlage

Der Ski hat sich vom ersten Moment an gut angefühlt. Wie ein Schuh, der einfach passt. Schnell in den Kurven und extrem ruhig auch bei hohen Geschwindigkeiten. Man hat bei jedem Schwungansatz das Gefühl, die Kontrolle über den Ski zu haben. Man ist Fahrer, nicht Beifahrer! In flachen Abschnitten, wenn es um Schussfahrt und Gleiten geht, schwimmt der Ski leicht auf. Das ist aber der von mir gewählten Skilänge geschuldet. Ich bevorzuge im Vergleich zur Körperlänge einen eher kürzeren Ski. Die Geschwindigkeit in solchen Situationen beziehe ich da eher aus meinem Gewichtsvorteil.

Schwünge lassen sich perfekt aneinandersetzen und man fährt wunderbar rhythmisch über die Piste. Die Beschleunigung ist herrlich und dabei ist es egal, ob man den Radius des Skis auf breiten Pisten ausfährt, oder an Engstellen einen kürzeren Schwung fährt. Gibt man Druck, so greift die Kante und lässt einen wie auf Schienen zum nächsten Schwungansatz fahren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiIHNyYz0iLy93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSVJRaEVNZVhldW8/YXV0b3BsYXk9MCZhbXA7Y29udHJvbHM9MSZhbXA7ZnM9MSZhbXA7bW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZhbXA7dGhlbWU9ZGFyayZhbXA7cmVsPTAmYW1wO2xvb3A9MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Zurück nach oben

Mein Fazit zum Rossignol React 10

Auf meiner Pistentour durch den Rosengarten hatte ich einen 176cm langen React 10 dabei. 15m Radius, bei einer Taillierung von 124/75/110. Ich habe mich vom ersten Schwung an in diesen Ski verliebt. Einige Wochen zuvor hatte ich einen Leihski ähnlicher Länge. Und wie es bei neuen Skiern so oft der Fall ist, muss man sich erst einmal an das Fahrverhalten gewöhnen. Nicht so beim Rossignol React 10. Wir waren sofort »gute Freunde«, was die herrlichen Pisten von Carezza zu einem noch beeindruckenderem Erlebnis hat werden lassen.

Ich kann diesen Ski für schnelle und anspruchsvolle Pistenskifahrer nur empfehlen!

Zurück nach oben

Mein Test-Fazit zum Rossignol React 10
Mein Test-Fazit zum Rossignol React 10

Das steckt an Technik im React von Rossignol

Rossignol’s patentierte und neue LCT Konstruktion ist eine Weltcup Innovation, sorgt für reine Kraftübertragung bietet gleichzeitig Stabilität in allen Situationen. Dank einem zentral von Skispitze zu Skiende integriertem „power rail“ eliminiert LCT Schläge und Schwingungen der Ski was für eine konsistente Stabilität und Skikontrolle auch bei hohen G-Kräften sorgt.
Dank Weltcup-erprobte Konstruktion aus Glasfaser mit Titanal-Belag eliminiert die Line Control-Konstruktion einen Teil der Gegenflexion des Skis. Die Folge: Hervorragende  Stabilität und dynamische Spurkontrolle bei allen Schnee- und Geländearten dank weniger Vibrationen und einem durchgängigen Kantenkontakt.
Die neue FLEX TIP-TECHNOLOGIE ermöglicht eine schnellere Beschleunigung in Kurven hinein und aus Kurven heraus und bietet Torsionskontrolle an Tip und Tail für perfektes und entspanntes Carving. Das einzigartige Design kanalisiert die Energie optimal, damit du mühelos und spontan Carvingschwünge fahren und ganz in deinem Flow bleiben kannst.
Die Oversize-Taillierung kombiniert den stark taillierten Sidecut eines Carvingskis mit der aktuellen Skibreite. Die breiten Skienden sorgen für effizienten Kantengrip, Kraftübertragung und Präzision. Die größere Breite unter der Bindung vergrößert Kontrolle und Halt in den Kurven. OVERSIZE-Sidecuts ermöglichen größere Wendigkeit, Power und Kontrolle.

Zurück nach oben


Hinweis: Der React 10 von Rossignol wurde mir für diesen Test unentgeltlich zur Verfügung gestellt und danach auch wieder an Rossignol übergeben. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine persönliche Bewertung des Skis oder meine redaktionelle Freiheit in diesem Artikel!


 

Anzeige:
Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Blogger, Fotograf & Autor - "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.