Der Helinox Ridgeline Trekkingstock im Test

Zuletzt aktualisiert am 6. April 2024

Der Ridgeline Trekkingstock von Helinox wird als kompakter Allrounder für Trekkingtouren, Wanderungen und für Skitouren bezeichnet. Wir haben die Aluminium-Stock mit auf Skitour genommen. In unserem Test erfährst Du, ob sich der Helinox Ridgeline LBB135 bewährt hat.


Trekkingstöcke gibt es viele. Und wir haben schon einige getestet. Beim Test des Helinox Ridgeline LBB135 haben wir den Fokus auf den Einsatz auf Skitouren und Schneeschuhtouren gelegt. Einerseits weil damit auch das notwendige Zubehör, die Schneeteller, zum Einsatz kamen und andererseits, weil gerade bei Skitouren besondere Kräfte auf den Stock wirken und wir somit die Stabilität unter erschwerten Bedingungen testen konnten.

Unterwegs auf Schneeschutour mit dem Helinox Ridgeline LBB135**
Unterwegs auf Schneeschutour mit dem Helinox Ridgeline LBB135**

Transparenzhinweis: Die vorgestellten Stöcke wurden mir für diesen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Wer einmal einen Stock im Verlauf einer Skitour »abgerissen« hat, kann ein Lied davon singen, wie wichtig Stabilität ist. Während eines Traillaufs oder einer normalen Bergtour ist das noch einigermaßen zu verkraften. Aber auf einer Skitour ist man mit nur einem Stock gerade in steilem Gelände relativ aufgeschmissen.

Stockbruch?
Für den Fall der Fälle lassen sich gebrochene Stöcke während einer Skitour auch notdürftig reparieren. Wie das geht und welches Equipment dafür in Deinem Skitourenrucksack nicht fehlen darf, erfährst Du in unseren Skitouren-Life-Hacks.

Der Helinox Ridgeline LBB135 Trekkingstock im Test

Auf unseren Wintertouren rund um die Lizumer Hütte konnte ich mir ein genaues Bild über den Helinox Ridgeline LBB135 machen.

Genauer gesagt auf der Skitour zum Klammjoch und bei der Schneeschuhwanderung zum Torjoch.

Dabei standen für mich die Stabilität der Stöcke im Vordergrund, wie auch das Handling an sich und die Skiteller. Die Skiteller, erhältlich mit 80 und 110mm Durchmesser, müssen allerdings extra bestellt werden. Ein Vorteil für diejenigen, die nur einen Stock für Sommertouren suchen.

Der Helinox Ridgeline LBB135 beim Skitouren-Test
Der Helinox Ridgeline LBB135 beim Skitouren-Test

Eines der herausstechendsten Merkmale fällt bereits beim »Unboxing« auf:  das geringe Packmaß von gerade einmal 54 cm. Dennoch lässt sich der Stock auf bis zu 135cm ausziehen und ist für meine Körpergröße von 1,91m bestens geeignet. Das geringe Packmaß täuscht allerdings auch nicht darüber hinweg, dass der Ridgeline ersten Blick relativ massiv erscheint. Das liegt aber nicht an der Länge, sondern am größeren Durchmesser des Gestänges.

Davon profitiert der Stock und punktet mit einer erhöhten Biegefestigkeit. Der Ridgeline kann auch starke Belastung gut abfangen. Sowohl im Aufstieg, bei dem ein größerer Druck und je nach Gelände auch eine höhere Biegung auf den Stock wirken, hat sich der Skitouren- und Trekkingstock elastisch gezeigt, somit auch gut abgefedert, aber immer genug Stabilität geboten. Beim schnellen Abstieg mit Schneeschuhen hat der Stock seine unterstützende Wirkung ebenfalls immer gezeigt.

Der Helinox Ridgeline LB135 lässt sich sehr klein zusammenschieben und verpacken
Der Helinox Ridgeline LB135 lässt sich sehr klein zusammenschieben und verpacken

Das kompakte Packmaß entsteht durch das Zusammenschieben der insgesamt vier Stocksegmente.

Über einen sehr anwenderfreundlichen Verschlussmechanismus, der sich auch mit Handschuhen noch gut bedienen lässt, werden einerseits die Stocksegmente freigegeben bzw. arretiert, andererseits lässt sich dadurch auch die Ausziehlänge von 112 bis 135cm regulieren.

Hersteller-Info
Der Verriegelungsmechanismus verfügt über eine Ruheposition, die den Druck auf den Hebel im komprimierten Zustand reduziert. Dies verlängert Lebensdauer und Haltbarkeit. Helinox gewährt 5 Jahre Garantie auf den Stock.

Einen wirklichen Auszugsstopp gibt es wie bei so vielen anderen Bergstöcken leider nicht. So kann man versehentlich beispielsweise das oberste Segment komplett aus dem darüberliegenden Griff-Schaft herausziehen. Allerdings lässt es sich auch ebenso einfach wieder hineinstecken. Die beiden untersten Segmente arretieren normalerweise automatisch ein, bevor sie aus dem darüberliegenden Element rutschen. Außer die Elemente sind so verdreht, dass die Pin-Arretierungen nicht in den dafür vorgesehenen Aussparungen einrasten können.

Kompakte Sache, mit gerade einmal 54 Zentimetern
Kompakte Sache, mit gerade einmal 54 Zentimetern

Ein Clou: beim Zusammenschieben musst Du nur noch den Feststellhebel lösen und alle Elemente können ineinander geschoben werden, ohne dass Du die einzelnen Pin-Arretierungen lösen musst.

Die Schneeteller sind im Lieferumfang nicht enthalten. Je nachdem ob Du die benötigst, musst die sie in einem Durchmesser von 80 bis 110mm extra ordern. Das ist soweit OK. Allerdings haben sich die größeren, sogenannten »Powder Baskets« immer wieder verschoben. Die werden nicht aufgeschraubt, wie die normalen Skiteller, sondern hinter diesen eingeklemmt. Die kleineren »Snow Baskets« hielten im Verlauf unseres Tests wiederum optimal.

Positiv zu erwähnen sind auch der Griff und die Handschlaufen. Letztere sollten zwar auf Skitouren nicht über das Handgelenk gezogen werden, um einen »Anker-Effekt« im Falle eines Lawinenabgangs zu vermeiden, für Sommertouren verwende ich die aber gern als zusätzliche Unterstützung. Umso schöner wenn sie, wie beim Ridgeline, einfach in der Schlaufengröße verstellt werden können.

Der Griff, bestehend EVA-Schaumstoff-Hülle ist griffig und bietet auch bei Schnee und Nässe guten Halt. Er führt zudem noch weiter am Schaft nach unten, wodurch Du bei verschiedenen Hangneigungen auch immer die Griffhöhe anpassen kannst, ohne den Halt zu verlieren.


Das Bergparadiese-Fazit
Alles in Allem hat sich der Helinox Ridgeline LBB135 als zuverlässiger und stabiler Begleiter präsentiert, der sicher noch zahlreiche Skitouren mit uns vor sich hat.

Technische Daten des Helinox Ridgeline LBB135
Größe
Im ausgefahrenen Zustand hat der Stock eine Länge von 112 bis 135cm. Er ist somit für Körpergrößen von 170 bis 200cm geeignet. Wer eine geringere Größe benötigt, wird bei der Variante LBB120 fündig.

Packmaß
Zusammengeschoben weist der Stock gerade einmal 54cm auf.

Gewicht
238 Gramm je Stock sind für einen Aluminium-Stock durchaus hervorzuheben.

Material
Highend-Aluminium mit einer TH72M-Legierung von DAC. DAC ist der führende Anbieter von Zeltgestänge aus Highend-Aluminium und unter anderem spezialisiert auf Zeltgestänge für Leichtgewichtszelte.

Unverbindliche Preisempfehlung

Die UVP des Herstellers liegt pro Paar bei 189,95 €.

Helinox Trekkingstöcke | LBB135 Ridgeline...*
  • Kategorie: Wander- & Trekkingstöcke von Helinox
  • Robuste vielseitige DAC Bergsport Stöcke.
  • Geeignet für: Expedition, Bergsteigen und Trekking, Skitour
  • Material: DAC /
  • Produkttyp: Stöcke für Unisex
** Das Bild entstand durch Romy von Etappenwandern auf unseren Wintertouren rund um die Lizumer Hütte.

*Affiliate-Link - als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Bergparadiese.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen