6 Klettersteige für Einsteiger & Tipps für Anfänger

Der Bergsommer rückt näher und somit auch die neuen Ziele. Tiefe Schluchten, hohe Gipfel, oder zum ersten Mal einen Klettersteig? Hier findest Du ein paar Tipps und Klettersteige für Einsteiger.

Das findest Du in diesem Beitrag

Jeder hat einmal klein angefangen. Sei es mit Wanderungen, Bergtouren die höher hinaus gehen, oder aber mit dem Klettersteig-Gehen.

Im Masare-Klettersteig
Im Masare-Klettersteig

So war es auch bei mir. Während ich früher mehr „normalen“ Bergtouren zufrieden war, kamen nach anspruchsvollere Gipfel, dann Steige und schließlich Klettersteige dazu. Übung und Erfahrung macht den Meister.

Dazu gehört die Einschätzung der eigenen Fähigkeiten, das Wissen und die Einschätzung um die Schwierigkeitsgrade am Klettersteig, und nicht zuletzt das schrittweise Herantasten an größere und herausfordernde Steige.

Grundlagen für Einsteiger

Wer noch nie mit einem Klettersteigset unterwegs war, die Ausrüstung und das richtige Gehen am Steig nicht kennt, der tut gut daran einen Profi zu rate zu ziehen.

Neben verschiedenen Bergschulen kannst Du Dich zum Beispiel auch bei Deiner Alpenvereinssektion über Kurse informieren. Dort lernst Du das richtige und energiesparende Gehen im Steig.

Aber auch der Umgang mit der Ausrüstung ist für ein sicheres Klettersteigvergnügen entscheidend.

Die Testumgebung des SKYLOTEC SKYRISER Klettersteig-Set
Neben dem Klettersteig-Set gehören Gurt, Handschuhe, Helm und gegebenenfalls eine Rastsschlinge zum Equipment dazu
  • Welche Ausrüstung benötige ich?
  • Wie befestige ich das Klettersteigset am Gurt?
  • Was ist eine Rastschlinge?
  • Welche Schuhe sind geeignet?

Es gibt viele Fragen und auf alle Fragen eine Antwort. In Fachzeitschriften oder in Vergleichstests kannst Du zudem über die verschiedenen Klettersteigsets und -gurte mehr erfahren.

Und auch auf Bergparadiese gibt es eine ganze Reihe an Tipps und Tests zu Schuhen oder weiterem Equipment rund ums Klettern und Klettersteiggehen.

Und natürlich findest Du hier auch viele Klettersteige im gesamten Alpenraum. Ein paar einfache Klettersteige möchte ich Dir hier vorstellen:

Empfehlungen für Klettersteige

Wie bereits erwähnt macht Übung den Meister. Wer auf Tour geht sollte sich in jedem Fall mit den bevorstehenden Schwierigkeiten eines Klettersteigs auskennen, die in verschiedenen Skalen eingestuft werden. Die bei uns wohl bekannteste Skala ist nach Schall.

Von A nach F wird hier aufsteigend der Schwierigkeitsgrad höher. Diese Schwierigkeitsgrade sind auch in den sogenannten Topos angegeben. Topos sind (meist) grafische Darstellungen des Routenverlaufs in der Wand. Zu den einzelnen Abschnitten sind immer die Buchstaben A, B, C, usw. angegeben. Wobei es auch Zwischenstufen wie A/B geben kann.

Im letzten Drittel des Lachenspitze Klettersteigs
Der Klettersteig auf die Lachenspitze ist zwar einmalig schön, für Einsteiger aber definitv eine Nummer zu gross

Gleich zu Beginn mit den schwierigen Touren beginnt geht nicht nur ein höheres Risiko ein, sondern verliert eventuell recht schnell den Spaß an der Sache, weil er sich selbst überfordert.

Im Folgenden findest Du ein paar Empfehlungen für einfache Klettersteige im Alpenraum. In Klammern sind jeweils die Schwierigkeitsstufen gemäß Topo angegeben.

Der Rotwand Klettersteig im Rosengarten (A/B)

Der Zustieg zum Rotwand Klettersteig beginnt an der Kölner Hütte. Alternativ kann man auch von der gegenüberliegenden Seite, dem Paolina Lift nach oben fahren und zum Einstieg wandern. Die Tatsache, dass man mit der Bergbahn einen Großteil der Höhe bewältigen kann, macht den Steig so beliebt. Und die Tatsache, dass er relativ einfach zu begehen ist.

Fast durchgängig bewegt man sich im Schwierigkeitsgrad A. Und as bei einem einmalig schönen Dolomiten-Ausblick.

Die ersten Meter im Rotwand Klettersteig
Die ersten Meter im Rotwand Klettersteig

Lediglich im Abstieg muss man ein kurzes Stück B bewältigen, bevor man den Notabstieg zur Rotwandhütte nehmen kann. Wer sich ein wenig mehr zutraut, kann statt des Notabstiegs auch noch den Aufstieg in Richtung Fensterlturm wählen und sich an B/C versuchen.

Stopselzieher Steig auf die Zugspitze (A/B)

Der Stopselzieher Steig auf die Zugspitze beginnt mit einem langen Zustieg von Ehrwald in Tirol  auf die Wiener Neustädter Hütte.

Mit guter Kondition kann man auch den weiteren Aufstieg zum Gipfel an einem Tag absolvieren. Allerdings lohnt sich ein früher Beginn der Tour. Ansonsten bietet sie die Alpenvereinshütte als Zwischenlager an.

Durchgang zu Beginn des Stopselziehersteig
Durchgang zu Beginn des Stopselziehersteig

Der Klettersteig selbst ist nicht sonderlich steil. Lediglich zu beginn wartet eine glatte, mit Klammern gespickte Wand. Das Highlight der Tour ist der Durchstieg durch eine kleine Höhle. Wenngleich im Aufstieg zur Wiener Neustädter Hütte die mächtige zweite Stütze der Bergbahn nicht weniger imposant erscheint.

Kitz Gams bei Lofer im Saalachtal (B)

Zu Besuch auf dem neuen Kitz-Gams-Klettersteig
Zu Besuch auf dem neuen Kitz-Gams-Klettersteig

Währen die benachbarten Klettersteige, die Zahme, die Wilde und die Weiße Gams eher für geübte Klettersteiggeher ausgelegt sind, ist der Gams Kitz Klettersteig ein einfacher Steig für Einsteiger und Familien.

Mit Schwierigkeitsgraden bis B führt der 180 Meter lange Steig fast durchweg im schattigen Wald nach oben. Ein perfektes Terrain um sich an den Sport heranzutasten. Auch gut zum Üben: im Steig gibt es eine kleine Variante, die einen etwas tieferen Blick ins Tal erlaubt. Die ist aber kein Muss, da auch eine leichte Alternative zur Verfügung steht.

Friedberger Klettersteig im Tannheimer Tal (B)

Der Friedberger Klettersteig verbindet den Schartschrofen mit der mächtigen Rotflüh. Im Aufstieg unterstützt die Bergbahn auf das Füssener Jöchle.

Die Besonderheit: der Klettersteig führt zunächst nur bergab in Richtung der Gelben Scharte. Hier kann man entweder aussteigen und über eine Alternative zurückgehen, oder aber man steigt weiter zum Gipfel der Rotflüh.

Im Friedberger Klettersteig
Im Friedberger Klettersteig

Viel Gehgelände sorgt für Abwechslung und einer gewissen Entspannung bei Neulingen. Einig im Bereich der Gelben Scharte ist der letzte Schritt, oder im Rückweg über den Steig der erste, ein sehr hoher. Daher brauchen Kinder hier oft Unterstützung.

Der Mittenwalder Klettersteig im Karwendel (B)

Wer sich auf dem Mittenwalder Klettersteig bewegt, den erwartet eine einmalig schöne Grattour mit herrlichen Tiefblicken.

Aufstieg zur Südlichen Linderspitze
Aufstieg zur Südlichen Linderspitze

Über die drei Linderspitzen, die Sulzleklamm- und die Kirchlespitze geht es in zweieinhalb Stunden von der Bergstation der Karwendelbahn in Richtung Süden. Eine insgesamt lange aber aussichtsreiche Tour im Karwendel die mehr einem gut gsicherten Höhenweg gelicht und veilelicht gerade deshalb für Einsteiger ein

Colodri Klettersteig bei Arco (B/C)

Arco ist als Kletter-El-Dorado bekannt. Ein toller Fels und das angenehme Klima machen den Ort nördlich des Gardasees sehr beliebt.

Vom Ort aus kann man auf den Colodri, gleich gegenüber der Burg von Arco klettern. Der Steig beinhaltet großteils einfaches und gut gesichertes Gehgelände mit einem herrlichen Blick über das Tal der Sarca.

Auf dem Weg zum Einstieg in die Ferrata Colodri
Auf dem Weg zum Einstieg in die Ferrata Colodri

Der Klettersteig ist bei Familien sehr beliebt, da er nicht sonderlich lang ist und erst am Ende eine kurze B/C-Stelle in Form einer Leiter hat. In einigen Tourenbeschreibungen wird diese Setlle jedoch auch mit B beschrieben.

Literatur und weitere Infos zur Planung

Natürlich gibt es online eine ganze Reihe an guten Blogs und Tourenportalen. Ich selbst habe aber auch immer gerne ein Buch zur Hand in dem ich blättern kann.

Eine Vielzahl meiner Klettersteige habe ich in den Klettersteigführern des Alpinverlag gefunden. dort gibt es Ausgaben für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Italien.

In der österreichischen Ausgabe sind der nördliche Alpenrand und somit Teile der deutschen Klettersteiggebiete ebenfalls enthalten:

Richtiges Verhalten am Klettersteig
Diese 10 Verhaltensregeln auf Klettersteigen geben Sicherheit und helfen Dir, damit der Klettersteig tatsächlich ein Genuss wird.

*Transparenzhinweis: Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich über den Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten. Haftungsausschluss: Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folge uns Björn von Bergparadiese.de:

Sportler, Blogger, Content Creator & Autor

Ich bin Björn und seit meiner frühesten Kindheit aus Leidenschaft in den Bergen unterwegs. Mit dem Mountainbike, meinen Bergschuhen oder meinem Klettersteig-Set bin ich ständig auf der Suche nach neuen Touren und Erlebnissen. Dabei darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Ich halte mich gerne beim Trailrunning fit und bin außerhalb der klassischen Bergsaison auch gerne mit den Tourenskiern unterwegs. Auf meinem Alpin-Blog schreibe ich über meine Touren, gebe Tipps zur Tourenplanung und dem Drumherum. Mein Motto: "Life begins when you step outside!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.